►   zur Desktop-Version   ►

TNT Serie zeigt Shakespeare-Serie «Will»

Und das im Eiltempo: Der deutsche Pay-TV-Sender reicht das Format nur einen Tag nach der US-Premiere nach.

Der Cast

  • Laurie Davidson
  • Olivia DeJonge
  • Colm Meaney
  • Mattias Inwood
  • Jasmin Savoy Brown
  • Jamie Campbell Bower
  • Ewen Bremner
William Shakespeare inspiriert seit Jahrhunderten Geschichtenerzähler dazu, seine Storys neu zu interpretieren. Und auch das Leben des Barden, dessen reale Existenz immer wieder in Frage gestellt wird, ist bereits mehrfach zum fiktionalen Thema erkoren worden. Jüngstes Projekt in dieser langen Riege: Die US-Serie «Will» des Kabelsenders TNT. Dort feiert die zehnteilige Serie am 10. Juli ihre Weltpremiere – und deutsche Serien- und Shakespeare-Freunde müssen sich nur unwesentlich länger gedulden, um sich ein Bild von der Mischung aus Historiendrama und modern erzählter Fiktion zu machen.

Denn wie der deutsche Bezahlsender TNT Serie mitteilt, wird er das von Craig Pearce erdachte Format bereits ab dem 11. Juli ins hiesige Pay-TV hieven. Die Ausstrahlung erfolgt immer dienstags um 20.15 Uhr. Erzählt werden die (frei erfundenen) 20er-Jahre Shakespeares, in denen er als Punk der Theaterszene Londons die religiöse Gesellschaft mit obszönen Aufführungen au die Palme treibt.

Mit einem visuellen Clash aus dem Heute und dem 16. Jahrhundert und einem modernen Soundtrack mutet die Serie so an, als sei sie eine konsequente Weiterentwicklung des Baz-Luhrmann-Films «Romeo + Julia», der (nahezu) originalgetreuen Text mit heutigen Bildern vermengte. Diese Parallele dürfte nicht überraschen – Pearce verfasste gemeinsam mit Luhrmann unter anderem das Drehbuch zu diesem Leonardo-DiCaprio-Vehikel sowie zum Musical «Moulin Rouge!».
22.05.2017 13:22 Uhr Kurz-URL: qmde.de/93305
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Moulin Rouge! Romeo + Julia Will

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter