Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«WWM» siegt gegen «TBBT»

Die werberelevante Zielgruppe entschied «Wer wird Millionär» für sich. Bei ProSieben legten «The Big Bang Theory» und «2 Broke Girls» zu, «New Girl» schwächelte erneut.

Mit dem Überraschungs-Special in der vergangenen Woche erzielte «Wer wird Millionär» die beste Zielgruppen-Quote seit Ende Februar – mit der neuesten regulären Ausgabe landete die Quizshow erneut bei guten 14,2 Prozent Marktanteil und 1,40 Millionen 14- bis 49-Jährigen Zuschauern. Da ProSieben derzeit nur Wiederholungen von «The Big Bang Theory» zeigt, ging damit der Primetime-Sieg in der werberelevanten Zielgruppe für RTL einher. Die Nerd-WG verbuchte im selben Zeitraum zwischen 12,4 und 13 Prozent – im Vergleich zur schwachen Vorwoche ein ordentlicher Zuwachs.

Beim Gesamtpublikum sah es für «Wer wird Millionär» ebenfalls gut aus: mit 4,58 Millionen Zuschauern und 15,5 Prozent Marktanteil war die Sendung allerdings nicht das meistgesehene Programm des Abends – diesen Titel schnappte sich das ZDF.

Bei ProSieben ging es im Anschluss mit «2 Broke Girls» und zwei Mal durchwachsenen 9,3 Prozent Marktanteil weiter. Immerhin legte die Sitcom im Vergleich zur Vorwoche wieder zu. 0,99 und 0,80 Millionen blieben insgesamt noch vor den Fernsehgeräten, 0,48 Millionen kamen danach noch für «New Girl» zusammen. Die Sitcom mit Zooey Dechanel erzielte bei den Umworbenen nur noch schwache 7,4 Prozent – der zweitniedrigste Wert der Staffel.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
16.05.2017 09:06 Uhr Kurz-URL: qmde.de/93159
Robert Meyer

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

2 Broke Girls New Girl The Big Bang Theory Wer wird Millionär


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis