Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«CC:N» kommt ordentlich vom Fleck weg

Zwar rangierten die «Comedy Central News» unter dem Senderschnitt, jedoch darf man sich über einen recht ordentlichen Start freuen. Bemerkenswert: Fast das gesamte Publikum war zwischen 14 und 49.

Eine tägliche Comedyshow – bisher eine Marktlücke im deutschen Fernsehen, nachdem Stefan Raab vor anderthalb Jahren seinen Hut an den Nagel gehängt hat. Bei Comedy Central sind eigene lokale Produktionen ebenfalls zur Seltenheit geworden, doch diese Lücke möchte der Sender nun schließen – zumindest in einer fünfwöchigen Testphase. Ingmar Stadelmann präsentiert seit Montagabend die im Stile an einer an die «heute-show» erinnernde satirische Nachrichtensendung «CC:N» (Comedy Central News).

Der Start der neuen täglichen Show fiel recht ordentlich aus, auch wenn man vom derzeitigen Senderschnitt noch ein Stück entfernt lag. 110.000 Zuschauer waren während der viertelstündigen «Comedy Central News» mit von der Partie, was letztlich 0,4 Prozent Marktanteil zur Folge hatte. Zum Vergleich: Im April lag der Senderschnitt bei 0,5 Prozent.

Bei den 14- bis 49-Jährigen war der Abstand zum Durchschnitt von Comedy Central etwas größer. Exakt einen Prozent Marktanteil verbuchte «CC:N» in der werberelevanten Zielgruppe, normal sind für den Sender derzeit 1,3 Prozent. Es zeigte sich jedoch, dass fast das komplette Publikum der Show zwischen 14 und 49 Jahre alt war: 100.000 junge Zuschauer wurden für die neue Show ausgewiesen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
16.05.2017 08:56 Uhr Kurz-URL: qmde.de/93158
Robert Meyer

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

CC:N Comedy Central News heute-show


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis