Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Die Rosenheim-Cops»

Die ZDF-Dienstagsserie erreichte zeitweise mehr als fünf Millionen Zuschauer und bleibt damit ein grandioser Erfolg.

In den letzten Monaten haben wir öfter über «Die Rosenheim-Cops» berichtet. Die ZDF-Serie, die zuletzt am Dienstagvorabend zu sehen war, holte nämlich auch mit ihrer 16. Staffel hervorragende Quoten. Kein Wunder, dass das ZDF das Format demnächst einmalig in die Primetime schicken wird. Auch am Nachmittag werden sich Wiederholungen der beliebten Serie, die inzwischen fast 400 Episoden zählt, in Zukunft beweisen dürfen. Doch wann war die Serie in den letzten Wochen besonders stark? Wir blicken auf die abgelaufene Staffel zurück…

Der Auftakt in die neue Runde erreichte am 13. September 2016 ab 19.25 Uhr durchschnittlich 3,81 Millionen Zuschauer, was für das ZDF mit eindeutig überdurchschnittlichen 16,8 Prozent bei allen einherging. Deutlich verhaltener fiel das Interesse bei den 14- bis 49-Jährigen aus, aus deren Reihen 0,40 Millionen eingeschaltet hatten. Die Folge: Ein knapp unterdurchschnittliches Ergebnis von 5,5 Prozent. Deutlich nach oben entwickelten sich die Reichweiten der Folgen zwei bis vier, die konsequent über der Marke von vier Millionen Zuschauern lagen. Nur knapp an der Fünf-Millionenhürde schrammte schließlich die Folge vom 11. Oktober vorbei, die genau genommen 4,97 Millionen Menschen verfolgten. Auch die Marktanteile kletterten angesichts von starken 17,6 Prozent bei allen und überdurchschnittlichen 7,2 Prozent der Jüngeren auf einen Staffelhöchstwert.

Nachdem die Ausstrahlungen am 18. und 25. Oktober mit jeweils mehr als vier Millionen Zuschauern und gut 16 Prozent Marktanteil wieder etwas schwächer dahergekommen waren, setzte es am 1. November einen neuen Staffelrekord. Genau fünf Millionen Menschen verfolgten den neusten Fall der «Rosenheim-Cops» – keine andere ZDF-Sendung erreichte an Allerheiligen mehr Zuschauer. Den restlichen November über und auch im größten Teil des Dezembers gelang es der Vorabend-Serie nicht mehr, die Marke von fünf Millionen Zuschauern zu knacken. Stattdessen pendelten die Reichweiten bis vor Weihnachten konstant zwischen 4,37 und 4,87 Millionen Zuschauern bei Marktanteilen zwischen 15,4 und 16,5 Prozent.

Ein Ausrufezeichen setzte die Dienstagsserie am 2. Weihnachtsfeiertag, als mit 5,16 Millionen ein neuer Staffelrekord aufgestellt wurde. Während das bei allen einen starken Marktanteil von 17,5 Prozent nach sich zog, konnten selbst bei den 14- bis 49-Jährigen tolle 7,8 Prozent ermittelt werden. Am 3. Januar kletterte die Reichweite sogar noch ein wenig höher, auf 5,22 Millionen, die Marktanteile gingen aufgrund der höheren Gesamtfrequentierung dagegen leicht zurück.

Von den restlichen vier Folgen im Januar pendelten drei zwischen 4,86 und 4,94 Millionen Zuschauern, die Episode vom 24. Januar wusste mit 5,24 Millionen Fans dagegen einen erneuten Bestwert aufzustellen. Dieser sollte im Folgenden auch unerreicht bleiben. So generierten die fünf im Februar gezeigten Folgen bzw. die erste März-Episode jeweils Marktanteile zwischen 16 und 17 Prozent bei 4,77 bis 5,09 Millionen Zuschauern. Erfreulich: Selbst bei den Jüngeren lagen alle fünf Ausstrahlungen mit 5,8 bis 7,9 Prozent auf dem Senderschnitt oder sogar leicht darüber. Den schwächsten Marktanteil der Staffel holte die Serie am 14. März, wobei „schwach“ hier relativ zu sehen ist. Mit 14,8 Prozent bei 4,45 Millionen Zuschauern gab es selbstverständlich weiterhin keinen Grund zur Sorge.

Schlussendlich konnten sich die verbliebenen Folgen allesamt wieder auf mehr als 16 Prozent steigern. Und zum Staffelfinale am 11. April setzte es mit 17,6 Prozent bei 4,74 Millionen Zuschauern sogar die beste Quote des Jahres. Kein Wunder also, dass sich auch die Zahlen unterm Strich hervorragend lesen. Durchschnittlich erreichten «Die Rosenheim-Cops» seit vergangenem Jahr nämlich 4,72 Millionen Zuschauer, was mit starken 16,4 Prozent bei allen einherging. Nicht ganz so herausragend lief es in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen, wenngleich der Senderschnitt auch hier mit 0,53 Millionen Zuschauern und 6,1 Prozent leicht überboten werden konnte.
18.04.2017 14:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/92556
David Grzeschik

super
schade

93 %
7 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Die Rosenheim-Cops Rosenheim-Cops


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis