Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Sat.1 statt ProSieben: «Look Me In The Eye» sattelt um

Medienberichten zufolge soll das Sozial-Experiment nun doch bei Sat.1 laufen. Gründe dafür sollen in der inhaltlichen und emotionalen Prägung des Formats liegen.

Nun also doch Sat.1: Schon der erste Eindruck von «Look Me In The Eye» auf dem Papier deutete eher in die Richtung von Sat.1, dennoch war die Sendung bis vor Kurzem noch für Schwestersender ProSieben angekündigt. Im Interview mit "DWDL" bestätigte Produzent und Redseven Entertainment-Geschäftsführer Jobs Benthues nun, dass «Look Me In The Eye» doch den Sender wechseln wird. "Es hat sich bereits in der Phase des Castings abgezeichnet, dass die bewegenden Geschichten der Teilnehmer und auch die Altersstruktur besser ins Programm von Sat.1 passen", wird Benthues zitiert.

Auch während der Produktion scheint daraufhin mehr für Sat.1 als für ProSieben gesprochen zu haben, sodass die Sendergruppe umplante. Im Sommer 2017 sollen Zuschauer die Möglichkeit haben, die fertige Sendung erstmals als Teil des Sat.1-Programms zu begutachten. Eine genaue Terminierung steht jedoch noch aus.

«Look Me In The Eye» bringt in jeder Ausgabe zwei entfremdete Menschen zusammen, die wieder zusammenfinden sollen. Alles, was es dafür braucht, so die Idee des Formats, sind zwei Minuten lang stiller Augenkontakt. "Im Mittelpunkt steht dieser pure Moment, in dem sich zwei Menschen, die eine gemeinsame Geschichte teilen, gegenübersitzen und einfach nur in die Augen schauen. Als Zuschauer kann ich mitfühlen, was ihnen durch den Kopf geht", erklärte Benthues gegenüber "DWDL".
17.04.2017 10:57 Uhr Kurz-URL: qmde.de/92535
Timo Nöthling

super
schade

40 %
60 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Look Me In The Eye


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis