Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Dank «Traumschiff» & Türkei-Referendum: ZDF schippert zum Primetime-Sieg

Eine neue Folge der Urlaubsserie erreichte über 6,5 Millionen Zuschauer. Zur besten Sendezeit lockte allerdings der «Brennpunkt» im Ersten kurzzeitig noch mehr Zuschauer an.

So lief die vergangene «Traumschiff»-Folge

Bereits die vergangene «Taumschiff»-Episode am 1. Januar 2017 verzeichnete starke Werte. 7,26 Millionen Zuschauer wohnten der Reise damals bei, was 19,3 Prozent Gesamtmarktanteil ergab. Auch mit 12,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen präsentierte sich die Folge außerordentlich stark. Davor holte «Das Traumschiff» seit dem 1. Januar 2015 nicht mehr so gute Zahlen.
Traum-Quoten für «Das Traumschiff». Bereits im Rahmen ihres letzten Ausflugs feierte die Kultserie einen großen Erfolg für das ZDF (siehe Info-Box). Am Ostersonntag holte das Format zu seinem 35-jährigen Jubiläum den Tagessieg für das Zweite, als 6,53 Millionen Zuschauer sehen wollten, wie es für Harald Schmidt, Florian Silbereisen und Co. nach Tansania ging. Das Jubiläumsspecial, das erstmals ohne den «Traumschiff»-Erfinder Wolfgang Rademann produziert wurde, generierte damit insgesamt tolle 19,9 Prozent. Beim jungen Publikum lesen sich die Werte ebenfalls sehr ansehnlich: Hier standen 12,4 Prozent zu Buche.

Bei den Öffentlich-Rechtlichen stand jedoch noch ein anderes Thema am Sonntagabend im Fokus: Das Türkei-Referendum, von dem sowohl das «heute-journal» als auch die «Tagesthemen» und ein «Brennpunkt» berichteten. Die ZDF-Nachrichten kamen nach dem «Traumschiff» in einer 25-minütigen Ausgabe auf 5,87 Millionen Zuschauer und insgesamt 18,4 Prozent. Zeitgleich informierte ein «Tagesthemen extra» ab 21.55 Uhr 14,0 Prozent aller Fernsehenden, ehe eine weitere Ausgabe der ARD-News ab 23.25 Uhr auf 10,4 Prozent kam. Ab 20.15 Uhr erreichte der «Brennpunkt» im Ersten sogar 6,90 Millionen Zuschauer sowie 22,1 Prozent aller und 16,3 Prozent der jüngeren Zuschauer. Davor brachten sich ab 20 Uhr bereits 7,17 Millionen Zuschauer und dazugehörige 24,9 und 19,2 Prozent mit der «Tagesschau» auf den neuesten Stand. Nachdem also Das Erste zum Primetime-Start noch die meisten Zuschauer band, übernahm später das ZDF.

Ab 20.25 Uhr setzte Das Erste außerdem auf eine alte «Tatort»-Folge. Die Wiederholung der Stuttgarter Episode "Preis des Lebens" lockte 5,72 Millionen Personen an, sodass 17,3 und 13,1 Prozent heraussprangen. Ab 22 Uhr gelangte «Maria Wern, Kripo Gotland: Eine andere Welt» zu 12,2 Prozent Gesamtmarktanteil. Letzterer Krimi lief in direkter Konkurrenz zum Genre-Kollegen «Inspector Barnaby: Alles Böse kommt von oben», der im Zweiten 13,3 Prozent unterhielt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
17.04.2017 08:43 Uhr Kurz-URL: qmde.de/92527
Timo Nöthling

super
schade

80 %
20 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Alles Böse kommt von oben Brennpunkt Das Traumschiff Eine andere Welt Inspector Barnaby Maria Wern Kripo Gotland Tagesschau Tagesthemen Tagesthemen extra Tatort Traumschiff heute-journal


Qtalk-Forum   |   Quoten-Wette » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis