Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

ZDF zeigt mit «Friesland» allen die Rücklichter

Dem 90-minütigen Krimi war am Samstag niemand gewachsen. Teil zwei von «Die Dasslers» im Ersten zeigte sich unterdessen gerade aus Quotensicht erstaunlich konstant.

Und in der Daytime?

Tagsüber hatte - anders als zur Primetime - Das Erste deutlich die Nase vorn. «Schokolade für den Chef» kam ab 15.30 Uhr etwa auf 1,53 Millionen Zuschauer und 10,4 Prozent bei allen, auch «Brisant» machte mit 10,3 Prozent solide Arbeit. Im ZDF kam «Rosamunde Pilcher» gegen 14.40 Uhr mit 1,51 Millionen Zuschauern und elf Prozent noch ordentlich an, «Kerners Köche» und der «Länderspiegel» verloren danach aber deutlich auf 6,8 und 5,6 Prozent. Und so hatte aus Sicht der Tages-Marktanteile am Ende Das Erste (10,9%) gegenüber dem ZDF (10,4%) die Nase vorn.
Als das ZDF im Februar eine Folge seiner Krimi-Reihe «Friesland» zeigte, sahen ausgezeichnete 7,34 Millionen Zuschauer zu. Selbst bei den 14- bis 49-Jährigen generierte der Krimi angesichts von 16,1 Prozent ein herausragendes Ergebnis - und kam damit nicht zuletzt «DSDS» bei RTL gefährlich nah (wir berichteten). Während der Quotenkampf bei den Jüngeren damals noch knapp zu Gunsten der Bohlen-Show ausging, sah es diesmal umgekehrt aus. Mit der Folge „Krabbenkrieg“ erreichte «Friesland» ab 20.15 Uhr starke 1,20 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer und damit 0,03 Millionen Menschen mehr als «DSDS». Daraus ergab sich ein Marktanteil von 13,1 Prozent.

Insgesamt war der Krimi der RTL-Konkurrenz noch viel deutlicher überlegen, hier kam die ZDF-Produktion auf herausragende sechs Millionen Zuschauer und 20 Prozent. Platz zwei beim Gesamtpublikum ging unterdessen an Das Erste, das mit dem zweiten Teil von «Die Dasslers – Pioniere, Brüder und Rivalen» 3,23 Millionen Menschen unterhielt. Damit gingen gegenüber dem ersten Teil knapp 0,3 Millionen Zuschauer verloren – und dennoch bewies der Film aus Quotensicht erstaunliche Konstanz. Mit 10,8 Prozent bei allen und 9,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen wiederholte der Film exakt die Werte vom Vortag. Und dennoch wird sich Das Erste insgesamt vielleicht doch etwas mehr Zuspruch für seinen Zweiteiler erhofft habe.

«Das Programm», das im Ersten ab 21.45 Uhr lief, musste wie schon am Vortag auch abgeben und landete bei 2,09 Millionen Zuschauern und schwachen 8,1 Prozent. Sehr viel besser sah es für «Der Kriminalist» im ZDF in direkter Konkurrenz aus, der noch starke 4,27 Millionen Zuschauer zu unterhalten wusste. Marktanteile von 15,8 Prozent bei allen und 9,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen waren die Folge. «Das aktuelle Sportstudio» landete ab 23 Uhr schließlich bei schönen 2,20 Millionen Zuschauern bzw. 12,6 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
16.04.2017 08:55 Uhr Kurz-URL: qmde.de/92518
David Grzeschik

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

DSDS Das Programm Das aktuelle Sportstudio Der Kriminalist Die Dasslers Friesland Pioniere Brüder und Rivalen


Qtalk-Forum   |   Quoten-Wette » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis