Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«DSDS» verliert erneut Zuschauer

Quo vadis, «DSDS»? Mottoshow zwei büßte am Abend wieder ein paar Zuschauer ein, auch der Marktanteil in der Zielgruppe ging zurück. «Willkommen bei Mario Barth» bekam das zu spüren.

Unser großer vor-Ort-Bericht zu «DSDS»

Letzte Woche Samstag war Quotenmeter.de live vor Ort in Köln-Ossendorf bei der 1. Mottoshow von «Deutschland sucht den Superstar». Unseren ausführlichen Bericht des Abends könnt Ihr noch einmal hier in aller Ruhe nachlesen.
Als «Deutschland sucht den Superstar» im Januar dieses Jahres die Castings der 14. Staffel zeigte, sahen zeitweise knapp 5,5 Millionen Zuschauer zu. Marktanteile von mehr als 20 Prozent waren die Regel und der Primetime-Sieg in der Zielgruppe war der RTL-Show zumeist sicher. Doch hat sich «DSDS» von diesen Quoten gerade in den letzten Wochen ein ganzes Stück distanziert, seit dem 4. März gelang kein einziges Mal mehr der Sprung über die Marke von 20 Prozent. Schlimmer noch: Der Start in die live gezeigten Mottoshows fiel vergangenen Samstag sogar auf ein neues Tief von nur noch 2,7 Millionen Zuschauern und 13,6 Prozent in der Zielgruppe.

Für die zweite Mottoshow, die RTL in dieser Woche zeigte, sah es nicht besser aus. Die Auftritte der elf besten Kandidaten (Alphonso durfte nach viel Kritik recht spontan nachrücken) der diesjährigen Staffel sahen ab 20.15 Uhr durchschnittlich nur 2,67 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Gegenüber dem Tiefstwert aus der letzten Woche gingen der Show damit weitere 0,03 Millionen Zuschauer abhanden. Aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen stammten zugleich 1,17 Millionen, die der RTL-Produktion 13,2 Prozent einbrachten. Das bedeutete ein Minus von 0,4 Prozentpunkten gegenüber der ersten Mottoshow, die am vergangenen Samstag die Live-Showphase eingeläutet hatte.

Damit liegt die Castingshow nicht mehr sehr weit über dem Senderschnitt. «Friesland» im ZDF erreichte zugleich ein paar junge Zuschauer mehr. Die einzige positive Meldung für «DSDS» dürfte an diesem Morgen sein, dass der Marktanteil beim Gesamtpublikum angesichts von 9,9 Prozent wieder etwas besser als vor sieben Tagen ausfiel – wenngleich er erneut im einstelligen Bereich lag. Dem Ersten sowie dem ZDF war man insgesamt ohnehin deutlich unterlegen.

Von den schwachen Quoten wurde nicht zuletzt «Willkommen bei Mario Barth» in Mitleidenschaft gezogen, das ab 23.30 Uhr noch 1,49 Millionen Zuschauer bei der Stange hielt. Während der Comedian beim Gesamtpublikum auf 9,8 Prozent gelangte, reichte es in der Zielgruppe noch zu mäßigen 11,7 Prozent. 0,75 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen die einstündige Personality-Show, bevor die nächtliche «DSDS» -Wiederholung weitere Verluste einstecken musste. Nach 0.30 Uhr kam sie nicht mehr über durchschnittlich 0,47 Millionen Zuschauer und miese sieben Prozent beim Gesamtpublikum hinaus.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
16.04.2017 08:44 Uhr Kurz-URL: qmde.de/92517
David Grzeschik

super
schade

77 %
23 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

DSDS Deutschland sucht den Superstar Friesland Willkommen bei Mario Barth


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis