►   zur Desktop-Version   ►

Für die ARD: Constantin Schreiber bringt «moscheereport»

Journalist Constantin Schreiber wird in «der moscheereport» Imam-Predigten ins Deutsche übersetzen.

Der erst kürzlich zur ARD gewechselte Journalist Constantin Schreiber macht es sich zur Aufgabe, für mehr Transparenz bezüglich des islamischen Lebens in Deutschland zu sorgen. Speziell dafür nimmt der Informationssender tagesschau24 ab dem 27. März in monatlichen Abständen «der moscheereport» ins Programm aufnehmen. Darin dokumentiert Schreiber Freitagspredigten und übersetzt sie aus dem Arabischen oder Türkischen ins Deutsche.

Ziel dessen ist es, diese Predigten erstmals für ein deutschsprachiges Publikum verständlich und nachvollziehbar zu machen. Constantin Schreiber fragt darüber hinaus die Imame, was sie mit ihren Predigten aussagen wollen, und diskutiert die Inhalte kritisch mit Islamwissenschaftlern sowie Experten.

Der Auftakt führt Schreiber in die Al-Nour-Moschee im Hamburger Stadtviertel St. Georg. Als Diskussionsgäste im Studio sind Daniel Abdin, Vorsitzender der Islamischen Gemeinschaften in Hamburg, und Prof. Susanne Schröter, Leiterin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam, zu Gast. Weitere Episoden der zunächst dreiteilig angelegten Sendung folgen am Montag, 24. April, und Montag, am 22. Mai, ebenfalls um 21.15 Uhr.
23.03.2017 14:19 Uhr Kurz-URL: qmde.de/92025
Sidney Schering

super
schade

73 %
27 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

der moscheereport

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis