Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Das Erste startet Freitags-Trilogie mit Krassnitzer und Kramer

Ab Ende März laufen auf dem Spielfilm-Slot am Freitagabend drei 90-Minüter über Eltern, die einen Neuanfang nach dem Auszug ihrer Kinder planen.

Wie fühlt es sich an, auf einmal wieder als Paar allein zu sein? Geht alles so weiter wie bisher, wenn die Kinder flügge werden? Beginnt ein Neuanfang und wenn ja, erfolgt dieser gemeinsam oder getrennt? In drei Filmen und aus drei Perspektiven beschreibt die ARD-Reihe «Eltern allein zu Haus», wie sich das Leben der Schröders, der Winters und der Busches durch den Auszug der Kinder verändert. Gezeigt werden die drei 90-Minüter ab 24. März an drei aufeinanderfolgenden Freitagen.

«Eltern allein zu Haus» ist eine Produktion der Aspekt Telefilm im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Produzent ist Markus Trebitsch. Producer sind Ina-Christina Kersten («Die Schröders», «Die Winters») und Annett Neukirchen («Frau Busche»). Regie führte Josh Broecker.

In tragenden Rollen sind Ann-Kathrin Kramer, Harald Krassnitzer, Susanna Simon, Walter Sittler, Anna Schudt und Oliver Mommsen zu sehen.
20.03.2017 13:04 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91945
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
20.03.2017 13:07 Uhr 1
Gestern waren Anna Schudt und Oliver Mommsen bei Radio Berlin 88,8 zu Gast und haben über diesen 3-Teiler geredet...hat sich echt interessant angehört.
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Die Schröders Die Winters Eltern allein zu Haus Frau Busche


Qtalk-Forum   |   Quoten-Wette » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis