Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Heidi und ihre Models: Der Aufwärtstrend ist erstmal vorbei

«Germany's Next Topmodel» gibt eine Woche nach dem Staffelrekord leicht nach.

Zwei Wochen nacheinander gelang es «Germany's Next Topmodel», die Werte der vorhergegangenen Ausgabe zu schlagen – und dies bei Jung und Alt. Die erste März-Folge 2017 generierte bei den umworbenen Fernsehenden mit 2,04 Millionen Interessenten sogar den bisherigen Quotenrekord. Starke 17,9 Prozent Marktanteil standen auf dem Zettel. Diese Woche riss der Aufwärtstrend allerdings ab.

Was Heidi und ihre Models trösten dürfte: Der Absturz glich diesen Donnerstagabend eher einem kleinen Stolpern. 1,89 Millionen Werberelevante glichen ab 20.15 Uhr weiterhin starken 17,0 Prozent Marktanteil. 2,65 Millionen Gesamtzuschauer führten derweil zu beeindruckenden 8,5 Prozent – 0,2 Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.

«Kiss Bang Love» machte im Anschluss wenig aus dieser Vorlage. 1,03 Millionen Neugierige ab drei Jahren glichen leicht überdurchschnittlichen 5,4 Prozent Marktanteil. Die Jüngeren waren ab 22.30 Uhr zu leicht unterdurchschnittlichen 10,1 Prozent mit von der Partie. Die Reichweite lag bei 0,71 Millionen Umworbenen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
17.03.2017 08:58 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91888
Sidney Schering

super
schade

75 %
25 %

Artikel empfehlen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Germany's Next Topmodel Kiss Bang Love


Qtalk-Forum   |   Quoten-Wette » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis