Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Donnerwetter: «ZDFzeit» prescht bei den Jungen auf Platz zwei vor

Die Frage „No-Name oder Marke“ schien die Leute durchaus zu interessieren.

Platz zwei in der klassischen Zielgruppe: Das ist ein Ergebnis, dass das ZDF mit einem Magazin-Format am Dienstag um 20.15 Uhr nur ganz selten erreicht. Wieder mal gelang das mit einem Produkt-Test im Rahmen der Sendung «ZDFzeit». In 45 Minuten wurde diesmal unter die Lupe genommen, was wirklich besser schmeckt: No-Name oder Marke. Nelson Müller fragte, warum wir trotz billiger Angebote oft das teure kaufen. Und er zeigt, wie beliebte Markenartikel von der Konkurrenz im No-Name-Look kopiert werden und bat auch 100 Tester zur großen Verkostung. 3,97 Millionen Menschen schalteten im Schnitt ein und bescherten dem Format tolle 12,7 Prozent.

Mit 10,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen landeten die Mainzer zudem auf Platz zwei der Primetime-Charts. Das ZDF darf sich zudem freuen: Es lief bislang nur Teil 1 dieses großen Tests, kommende Woche folgt die zweite Ausgabe des Films von Aljoscha Seidt.

In der Zielgruppe gefragter als das Müller-Format war nur der Krimi-Abend von RTL. Dort kamen zwei Ausgaben der US-Serie «Bones» zwischen 20.15 und 22.15 Uhr auf starke 14,2 und 14,1 Prozent Marktanteil der Werberelevanten. 2,71 und 2,69 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein. Das nachfolgende «CSI» punktete noch mit 13,4 Prozent bei den klassisch Umworbenen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
15.03.2017 09:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91835
Manuel Weis

super
schade


Artikel empfehlen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Bones CSI ZDFzeit


Qtalk-Forum   |   Quoten-Wette » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis