Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«Mein Kind, dein Kind» startet schwächer als «Schrankalam»

Die neue Staffel der Erziehungs-Dokusoap eröffnet unter dem Abschiedswert der von VOX eingestellten Styling-Dokusoap «Schrankalarm».

Nach zweieinhalb Monaten Pause ging es am Montagnachmittag bei VOX mit «Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?» weiter. Die Dokusoap, die montags bis freitags um 14 Uhr verschiedenen Erziehungsstilen nachgeht, lockte zum Auftakt der neuen Staffel 0,23 Millionen Umworbene zu sich. Dies bedeutete einen sehr guten Marktanteil von 8,0 Prozent. Alles in allem schauten 0,39 Millionen Neugierige zu, das führte zu einer mageren Sehbeteiligung von 3,9 Prozent.

Bitter ist der Vergleich mit «Schrankalarm». Die nach vier Seasons eingestellte Styling-Dokusoap holte am Freitag, dem 10. März 2017, auf dem nun von «Mein Kind, dein Kind» besetzten Slot nämlich etwas bessere Zahlen. Auf dem Konto standen 4,0 Prozent insgesamt und 8,5 Prozent bei den Werberelevanten.

«Shopping Queen» schoss am Montag ab 15 Uhr wiederum gen 6,7 Prozent bei allen TV-Nutzern und 10,8 Prozent in der Zielgruppe. Die Reichweite belief sich auf 0,76 Millionen Interessenten insgesamt und 0,34 Millionen Werberelevante.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.03.2017 09:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91805
Sidney Schering

super
schade


Artikel empfehlen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Mein Kind dein Kind Schrankalarm Shopping Queen Wie erziehst du denn?


Qtalk-Forum   |   Quoten-Wette » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis