Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

«Gilmore Girls» mit minimalem Plus

Während die «Gilmore Girls» bei sixx passabel laufen, kommt ProSieben Maxx mit «Zoo» auf keinen grünen Zweig.

Seit einigen Wochen ist bei sixx der Montagabend «Gilmore Girls»-Zeit. Die Einschaltquoten sind zu Beginn der Primetime bislang aber ziemlich unstet. Diese Woche gab es für die Serienwiederholung ein leichtes Plus: 0,13 Millionen Umworbene genügten diesen Montag für passable 1,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Sieben Tage zuvor mündete die gleiche Reichweite für 1,2 Prozent. Ende Februar ergatterten die «Gilmore Girls» jedoch zwei Wochen hintereinander sehr gute 1,6 Prozent.

Diesen Montagabend waren insgesamt 0,20 Millionen Serienliebhaber mit von der Partie. Dies glich einer mauen Sehbeteiligung in der Höhe von 0,6 Prozent. Auch in dieser Altersgruppe wurde ein Plus von 0,1 Prozentpunkten gegenüber der Vorwoche ergattert.

ProSieben Maxx schnitt parallel dazu mit «Zoo» sehr schwach ab. 0,11 Millionen Fernsehende ab drei Jahren, darunter nur ca. 40.000 Werberelevante, führten für die Mystery-/Sci-Fi-Serie zu schwachen 0,3 Prozent Marktanteil insgesamt und miesen 0,4 Prozent in der Zielgruppe.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.03.2017 09:22 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91804
Sidney Schering

super
schade


Artikel empfehlen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Gilmore Girls Zoo


Qtalk-Forum   |   Quoten-Wette » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis