Magazin Nachrichten Quoten Meinungen Kino
►   zur Desktop-Version   ►

Netflix macht Talkshow «Chelsea» zur Weekly

Ab April wird der Ausstrahlungsrhythmus und die Länge der einzelnen Folgen überarbeitet.

Netflix hat die erste und 90 Episoden umfassende Staffel seiner Talkshow «Chelsea» analysiert. Weil bei dieser Betrachtung herauskam, dass viele Menschen die im Jahr 2016 veröffentlichten drei Episoden pro Woche (mittwochs, donnerstags, freitags) am Freitagabend am Stück geschaut hätten, ändert der Streaming-Dienst nun den Rhythmus der Show. Die zweite Staffel, die ab 14. April laufen wird, wird mit nur noch einer neuen Episode pro Woche aufwarten. Statt in der Regel 30 Minuten Sendezeit bekommt Chelsea Handler dann aber 60 Minuten.

Das ergibt pro Woche aber dennoch etwa eine halbe Stunde weniger Stoff von der Komikerin. 30 neue Folgen wurden bestellt, sodass Netflix dann wieder bis fast ans Ende des Jahres mit neuen Episoden heranreicht. Inhaltlich sollen alle Segmente, die außerhalb des Studios vorproduziert wurden, gestärkt werden. Dazu gehören auch ausführliche Interviews mit Promis.

Gespräche mit klassischen Studiogästen sollen in der zweiten Staffel der Netflix-Show allerdings kürzer ausfallen, wie Deadline berichtet.
17.02.2017 12:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91301
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Chelsea


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis