►   zur Desktop-Version   ►

Nach «The Walking Dead»: Hurd produziert Horrorserie für Amazon

Gale Ann Hurd ist am besten für ihre Arbeit am US-Serienhit «The Walking Dead» bekannt. Für Amazon Prime Video startete nun die Produktion ihrer neuen Horror-Anthologie «Lore».

Zur Person: Gale Ann Hurd

Zu Beginn ihrer Karriere produzierte sie zusammen mit Regisseur James Cameron ikonenhafte Filmbeiträge zum Science-Fiction-Genre wie z.B. «Terminator» , «Terminator 2» «Aliens» und «Abyss - Abgrund des Todes». Auch später bleibt sie mit «Der Geist und die Dunkelheit», «Armageddon» und «Der unglaubliche Hulk» dem Action- und Abenteuergenre treu und bewies mit den Serien-Produktionen «The Walking Dead» und «Fear the Walking Dead» ebenfalls ein erfolgreiches Händchen.
Quotenmeter.de traf Gale Ann Hurd im April 2016 zum Interview. Lesen Sie das gesamte Gespräch hier nach.
Dass Gale Ann Hurd etwas von Horror und Action versteht, bewies die Produzentin über ihre ganze Karriere hinweg (Siehe Info-Box). Nach Arbeiten an Produktionen wie «Aliens - Die Rückkehr» oder der «Terminator»-Reihe, für die sie mitschrieb, wechselte die Amerikanerin 2010 ins Serienfach. Anstatt dort zunächst kleine Brötchen zu backen, schuf sie auf Anhieb den beliebtesten Serienhit der vergangenen Jahre - «The Walking Dead». Auch nach sechs Staffeln hat die Zombieserie noch den Status der zuschauerstärksten US-Serie inne und mit «Fear the Walking Dead» wurde zwischenzeitlich ein ebenfalls populäres Spin-Off geschaffen.

Nun macht sich Amazon das Know-How von Hurd zunutze: Für dessen Streaming-Dienst Amazon Prime Video startete jüngst die Produktion zur Horror-Anthologie «Lore», die sie mit ihren Executive Producer-Kollegen Ben Silverman («The Office») und Howard T. Owens («The Biggest Loser») stemmt. Das Format basiert auf einem gleichnamigen Podcast, der monatlich auf über 2,5 Millionen Hörer kommt. Darin wird von verstörenden und oft übernatürlichen Vorfällen erzählt. Die Serieninterpretation dieser Geschichten arbeitet mit "historischem Filmmaterial und dramatischen Szenen um Furcht einflößende, aber wahre Geschichten zum Leben zu erwecken", heißt es von Seiten Amazons. Einige klassische Horror-Elemente kommen dabei nicht zu kurz, Thema werden unter anderem Vampire, Werwölfe, Geister, Hexen, Serienkiller und - wie könnte es bei Hurd anders sein - Zombies.

„Als Horror-Fan hat mich Aaron Mahnkes Podcast «Lore» von der ersten Minute an fasziniert, da er die schreckliche Wahrheit hinter den beängstigenden Legenden aufdeckt“, sagt Gale Anne Hurd über die Inspirationsquelle. „Und genauso wie Mahnke den Serien-Podcast revolutioniert hat, erfindet Amazon die Serie ohne Skript neu – ich könnte nicht gespannter auf dieses Mashup sein.“ «Lore» soll zehn Episoden umfassen und 2017 exklusiv in Deutschland, Österreich, USA, Großbritannien und Japan bei Amazon Prime Video erscheinen.
07.10.2016 11:13 Uhr Kurz-URL: qmde.de/88578
Timo Nöthling

super
schade


Artikel teilen


Tags

Aliens Aliens - Die Rückkehr Die Rückkehr Fear the Walking Dead Lore Terminator The Biggest Loser The Office The Walking Dead

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
07.10.2016 15:18 Uhr 1
Freu mich für Amazon, das Sie sich die Dienste von Frau Hurd "gesichert" haben!:-)
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter