►   zur Desktop-Version   ►

Börsengerüchte: Disney an Netflix interessiert

An der Wall Street wird gemunkelt, dass der Mediengigant Disney eine Übernahme des Video-on-Demand-Dienstes Netflix ins Auge fasst.

Disney-Chef Bob Iger hat sein Königreich in den vergangenen Jahren enorm erweitert: Unter der Herrschaft des Managers verleibte sich der Disney-Konzern unter anderem die zuvor mit dem Unternehmen nur verpartnerte Trickschmiede Pixar ein sowie den Comicriesen Marvel und George Lucas‘ Lucasfilm inklusive des «Star Wars»-Franchises. Einige Zeit nach Igers letzter großer Übernahme ließ sich der Geschäftsmann gegenüber der Presse zitieren, dass er mit Einkäufen noch nicht fertig sei. Eine große Übernahme habe er noch auf dem Zettel.

In den vergangenen Wochen kamen vermehrt Gerüchte auf, dass der nächste umfangreiche Deal des 2018 scheidenden Disney-Bosses demnächst auf die Businesswelt zukommen könnte: Zunächst häuften sich Berichte, dass Disney an der Social-Media-Plattform Twitter interessiert sei. Nun verlauten Wall-Street-Munkeleien wiederum, dass der Großkonzern ein Auge auf Netflix geworfen habe.

Das börsenzentrische Internetportal 'Marketwatch' spekuliert auf Berufung des Analysten William Power, dass Netflix zum Übernahmeziel geworden sei. Neben Disney könnte Apple ein möglicher Käufer sein. Die Netflix-Aktionäre reagierten positiv auf diese Meldung: Der Aktienwert der Netflix-Papiere legte kurz darauf um vier Prozent zu, um bei 102,63 Dollar zu landen. Zuletzt äußerten sich Anleger noch negativ über die immer langsamer wachsende Rate an Neukunden des VoD-Dienstes. Seitens Disney und Netflix wurden die Gerüchte bislang nicht kommentiert.
04.10.2016 15:04 Uhr Kurz-URL: qmde.de/88501
Sidney Schering

super
schade

38 %
62 %

Artikel teilen


Tags

Disney Netflix Star Wars

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter