►   zur Desktop-Version   ►

ProSieben Maxx zeigt «House of Cards» vor US-Wahl

Passt: Am 8. November wählen die Amerikaner ihren neuen Präsidenten. Frank Underwood taucht bei ProSieben Maxx in den Tagen zuvor auf.

«House of Cards» ist die einzige Netflix-Produktion, die in Deutschland ihre Premiere bei Sky feiert und die später auch noch im Free-TV verwertet wird. Weil das Format allerdings den Massengeschmack nicht trifft und kein Quotenking ist, ist die vierte Staffel erneut „nur“ bei ProSieben Maxx zu finden. Diese dreht sich um die Präsidentschaftswahlen in Amerika, Netflix hatte dort vor dem Start im Frühjahr sogar eine verblüffend echt wirkende Plakatkampagne aufgezogen.

ProSieben Maxx wird die 13 Episoden der Staffel daher passend eine Woche vor der echten Wahl in Amerika zeigen. Los geht es am Montag, 31. Oktober mit vier Folgen am Stück ab 22.05 Uhr. Fans der Serie müssen viel Sitzfleisch haben, der Marathon wird an diesem Abend erst um kurz vor zwei Uhr beendet sein. Am Dienstag, 1. November, laufen die Folgen fünf bis sieben ab kurz nach 23.00 Uhr, am Mittwoch, 2. November gibt es drei Folgen wieder ab 22.05 Uhr zu sehen.

Und um die Sendezeiten noch etwas durch zu wechseln: Die letzten drei Folgen der vierten Staffel, die dann am ersten Donnerstag im November laufen, beginnen um 22.40 Uhr – nach «Galileo 360°».
21.09.2016 10:25 Uhr Kurz-URL: qmde.de/88233
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Galileo 360° House of Cards

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter