►   zur Desktop-Version   ►

CBS dominiert am Freitagabend

In der Zielgruppe wurde nicht einmal die Fünf-Prozent-Marke geknackt. Dennoch gehörte CBS zu den Gewinnern, da vor allem «Hawaii Five-0» und «Blue Bloods» beim älteren Publikum punkteten.

US-Quoten-Übersicht

  1. CBS: 8,16 Mio. (4%, 18-49)
  2. ABC: 4,44 Mio. (4%, 18-49)
  3. NBC: 3,90 Mio. (3%, 18-49)
  4. FOX: 2,64 Mio. (3%, 18-49)
  5. The CW: 1,06 Mio. (2%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Vier Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen waren das höchste der Gefühle am Freitagabend in den USA. CBS etwa erzielte diesen Wert den ganzen Abend über mit seinen Crime-Formaten. Vor einer Woche war College-Basketball jedoch noch bei bis zu sieben Prozent der Jüngeren gefragt. «The Amazing Race» (5,91 Millionen), «Hawaii Five-0» (8,32 Millionen) und allen voran «Blue Bloods» (10,26 Millionen) machten ihre Sache aber beim Gesamtpublikum zuweilen deutlich besser als die Live-Übertragung des Sportevents.

«Last Man Standing» blieb bei ABC zur besten Sendezeit stabil bei 4,72 Millionen, ehe «Dr. Ken» auf 3,78 Millionen fiel. Je magere drei Prozent wurden mit den Re-Runs erreicht. Erst «Shark Tank» ließ die Quote auf vier Prozent steigen; die absolute Zuschauerzahl kletterte auf 4,50 Millionen für die alte Ausgabe. Bei FOX verbesserten sich «Sleepy Hollow» (von 2,52 auf 2,63 Millionen) und «Hell's Kitchen» (von 2,06, «Second Chance», auf 2,66 Millionen) im Vergleich zur Vorwoche, obgleich sie auch mit Zuwächsen Sorgenkinder bleiben. Denn mehr als drei Prozent der wichtigen Werberelevanten wurden nicht an Land gezogen.

Fast unverändert blieb «Caught on Camera with Nick Cannon» um 20 Uhr bei NBC. Im Schnitt wurden 3,54 Millionen Menschen ab zwei Jahren damit unterhalten, was drei Prozent Marktanteil entsprach. «Grimm» musste anschließend Verluste wegstecken: Die Reichweite sank binnen Wochenfrist von 4,25 auf 4,09 Millionen. Der Zielgruppen-Marktanteil verharrte bei soliden vier Prozent. Auch die «Dateline» sackte kräftig ab – und zwar von fast fünf auf 4,06 Millionen Zuseher. Vier Prozent betrug das Ergebnis bei den Umworbenen.

Bei The CW meldeten sich unterdessen «The Vampire Diaries» und «The Originals» mit neuen Folgen zurück, was sich aus Zahlensicht bezahlt machte. Wurden mit Wiederholungen vor einer Woche Sehbeteiligungen unter der Millionenmarke ermittelt, standen diesmal zumindest für erstere Serie 1,17 Millionen auf dem Konto. Zwei Prozent Marktanteil zog das nach sich. 0,96 Millionen blieben um 21 Uhr beim kleinen Network, womit nur ein Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen möglich waren. Doch vor Ablauf der Wochenfrist wurden auf diesem Sendeplatz bloß 0,53 Millionen Fans gezählt. Insofern kann die Rückkehr der Vampire als geglückt bezeichnet werden.
02.04.2016 22:38 Uhr Kurz-URL: qmde.de/84723
Daniel Sallhoff  •  Quelle: tvbythenumbers.com

super
schade


Artikel teilen


Tags

Blue Bloods Caught on Camera with Nick Cannon Dateline Dr. Ken Grimm Hawaii Five-0 Hell's Kitchen Last Man Standing Second Chance Shark Tank Sleepy Hollow The Amazing Race The Originals The Vampire Diaries

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Willy102
03.04.2016 13:18 Uhr 1
Bei FOX lief um 21 Uhr nicht mehr Second Chance (das Staffel- und sicherlich auch Serienfinale wurde bereits letzte Woche gezeigt), sondern Hell's Kitchen. Daher kommt auch der Quotenanstieg. Ist nur bei tvbythenumbers und diversen anderen Seiten falsch recherchiert worden...
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter