►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Donnerstag, 31. März 2016

Feierte VOX einen erfolgreichen Spielfilmabend? Wie kam «Criminal Minds» bei Sat.1 an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 60,7%
  • 14-49: 63,6%
6,59 Millionen Menschen verhalfen «Donna Leon – Das goldene Ei» zur besten Sendezeit nicht nur zu sehr tollen 20,3 Prozent Marktanteil, sondern auch zum Tagessieg. 0,64 Millionen Interessenten bedeuteten für Das Erste zudem mäßige 5,9 Prozent. «Kontraste» folgte mit 12,4 und 4,6 Prozent, bevor die «Tagesthemen» bei 9,8 und 5,1 Prozent landeten. Ab 22.45 Uhr erreichte «Ladies Night» 8,8 und 3,9 Prozent. Bei den Umworbenen hatte am Donnerstagabend unterdessen «Germany’s Next Topmodel» die Nase vorn. 1,88 Millionen 14- bis 49-Jährige führten zu bemerkenswerten 17,7 Prozent Marktanteil, insgesamt schalteten 2,79 Millionen Menschen ProSieben ein. Dies bedeutete eine starke Sehbeteiligung von 9,0 Prozent. Anschließens sahen 1,64 Millionen Neugierige das Boulevardmagazin «red!». 7,9 Prozent standen insgesamt auf dem Konto, die Zielgruppe war zu sehr guten 13,3 Prozent mit an Bord.

Das ZDF setzte derweil auf «Lotta & der dicke Brocken». Ab 20.15 Uhr waren 4,19 Millionen Interessenten dabei, dies entsprach guten 12,9 Prozent Marktanteil. Tolle 8,6 Prozent wurden bei den Jüngeren gemessen. Das «heute-journal» holte danach 13,0 und 5,9 Prozent, «maybrit illner» gab auf 12,4 und 3,1 Prozent nach. RTL startete mit «Der Lehrer» sehr gut in die Primetime – zumindest bei den Werberelevanten. 1,80 und 1,78 Millionen bedeuteten 16,9 und 16,4 Prozent. Bei den Gesamtzuschauern wurden maue 3,64 und 2,62 Millionen Serienfreunde gemessen. «Nikola» kam dann auf 2,01 und 1,75 Millionen Sitcomfans. Bei den Umworbenen wurden solide 13,0 und 13,3 Prozent eingeholt.

Mit sogleich drei Folgen «Criminal Minds» hoffte Sat.1, das Publikum für sich zu gewinnen. Erst die finale Ausgabe des Abends lief mit 9,1 und 10,4 Prozent über Senderschnitt. Zuvor waren maue 6,1 und 6,4 Prozent aller dabei sowie mäßige 8,2 und 7,8 Prozent der Werberelevanten. kabel eins lockte hingegen mit «Der Mann, der niemals lebte» 1,06 Millionen Filmfreunde zu sich, «Blood Diamond» kam im Anschluss auf 0,49 Millionen. Bei den Umworbenen standen mäßige 4,3 und akzeptable 5,1 Prozent auf der Uhr.

«Hangover 2» verführte maue 1,31 Millionen Filmfans dazu, VOX einzuschalten, «Redemption – Stunde der Vergeltung» schlug sich mit 1,18 Millionen angesichts seiner Sendezeit im Anschluss schon besser. In der Zielgruppe holten die Filme sehr gute 7,9 und 8,2 Prozent. RTL II schrieb mit «Die Kochprofis» unterdurchschnittliche Zahlen: 1,04 Millionen Neugierige und 5,6 Prozent der Jüngeren waren dabei, «Frauentausch» folgte mit 0,93 Millionen und 5,8 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
01.04.2016 09:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/84692
Sidney Schering

super
schade

91 %
9 %

Artikel teilen


Tags

Blood Diamond Criminal Minds Das goldene Ei Der Lehrer Der Mann der niemals lebte Die Kochprofis Donna Leon Donna Leon – Das goldene Ei Frauentausch Germany’s Next Topmodel Hangover 2 Kontraste Ladies Night Lotta & der dicke Brocken Nikola Redemptio

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter