►   zur Desktop-Version   ►

«Second Chance» wandert auf den Todesslot

Letzte Chance vorbei? Das US-Network FOX verschiebt Sci-Fi-Krimiserie auf einen ungeliebten Sendeplatz.

Ausführende Produzenten von «Second Chance»

  • Rand Ravich
  • Howard Gordon
  • Donald Todd
  • Brad Turner
  • Hugh Fitzpatrick
  • Richard Hatem
  • Gwendolyn Parker
Die US-Serie «Second Chance» findet einfach keine Ruhe: Schon vor Sendestart machte das Format dadurch auf sich aufmerksam, dass es unentwegt umbetitelt wurde. Bevor sich der Sender und die Produktionsfirmen auf «Second Chance» einigten, firmierte die von Rand Ravich erdachte Serie auch unter den Namen «Lookinglass», «The Frankenstein Code» sowie «Frankenstein». Nachdem die Titelsorgen zu den Akten gelegt wurden, haben die Quotenprobleme angefangen: Nachdem die lineare Serienpremiere nur 4,71 Millionen Menschen angesprochen hat und die zweite Episode auf 3,75 Millionen sank, zieht der ausstrahlende Kanal FOX die Notbremse.

Wie FOX mitteilt, wird «Second Chance» mit sofortiger Wirkung vom Mittwochabend auf den Todesslot am Freitagabend ab 21 Uhr – eine deutliche Strafversetzung für ein Format, dessen Lead-In bislang «American Idol» war. Ab sofort muss sich «Second Chance» mit «MasterChef Jr.» als Anheizer begnügen.

Die Reality «Hell’s Kitchen», die bislang am Freitagabend ab 21 Uhr zu sehen war, wird dafür auf den Mittwochabend befördert, um den «Second Chance»-Slot zu übernehmen. Sollte «Second Chance» bis zum 5. Februar durchhalten, bekommt die Serie Schützenhilfe durch die Mystery «Sleepy Hollow», die ab dann die FOX-Primetime eröffnet.
25.01.2016 12:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/83389
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

American Idol Frankenstein Hell’s Kitchen Lookinglass MasterChef Jr. Second Chance Sleepy Hollow The Frankenstein Code

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter