►   zur Desktop-Version   ►

Dank «Tamme Hanken»: kabel eins mit bester Sonntags-Primetime seit vier Jahren

Die neue Reportage-Reihe über den Tierchiropraktiker schlug zur besten Sendezeit am Sonntag voll ein. Sehr wechselhaft präsentierten sich unterdessen Spielfilme auf RTL II.

Über Tamme Hanken

Im NDR ist Tamme Hanken als «Der XXL-Ostfriese» ► bekannt. Dort nutzt der über zwei Meter große, rund 160 Kilo schwere Pferde-Chiropraktiker das überraschend gute Gespür in seinen Händen vor allem, um Reittiere von ihren Leiden zu befreien oder diese wenigstens zu lindern. Seit 2008 gibt es die Geschichten des ungewöhnlichen 'Pferdeflüsterers' beim öffentlich-rechtlichen Sender zu bestaunen.
Lange Zeit hatte kabel eins in der Sonntags-Primetime ein gehöriges Quoten-Problem. Bis März 2015 generierte unter anderem das «K1 Magazin spezial» Werte, die deutlich unter dem Senderschnitt von aktuell 5,3 Prozent beim jungen Publikum lagen. Danach ging es mit Spielfilm-Ausstrahlungen je nach Attraktivität der Produktionen leicht aufwärts, ehe «Die spektakulärsten Kriminalfälle» kabel eins ab dem 19. Juli erfreuliche Zahlen einbrachten. Das Format verabschiedete sich vergangenen Sonntag mit starken 7,4 Prozent in eine Pause. Auf ein ähnliches Quoten-Niveau sollte nun «Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on tour» kommen.

Mit einem Publikum von insgesamt 1,52 Millionen Zuschauern lief es am ersten Arbeitstag des Tierchiropraktiker außerordentlich gut. Die Reportagereihe, die auch an den kommenden Sonntagen zur besten Sendezeit an den Start geht, verbuchte 5,4 Prozent bei allen Fernsehenden und ausgezeichnete 8,4 Prozent beim werberelevanten Publikum. Seit Juli 2011 stand im Rahmen der Sonntags-Primetime nicht mehr ein so hoher Marktanteil zu Buche, damals generierte «Two and a Half Men» sogar über zehn Prozent. Danach blieben 0,72 Millionen Personen für «Abenteuer Leben» dran. Das Wissensmagazin holte dadurch in der jungen Altersgruppe 6,7 Prozent.

Mit «Honey» und «8 Mile» setzte RTL II zeitgleich auf Spielfilme. Zunächst verfolgten insgesamt 0,48 Millionen Personen das Tanz-Drama, das dadurch auf nur 3,6 Prozent der Umworbenen kam. Danach ging es auch im Oscar-prämierten «8 Mile» musikalisch zu, das tolle 7,8 Prozent der klassischen Zielgruppe ansprach. Am Vorabend hatte die Doku-Reihe «Echtzeit» erneut Quotenprobleme mit dem Thema "Entsichert - Den Finger am Abzug". Nur 0,32 Millionen Personen und darin enthaltene 2,5 Prozent der Jüngeren entschieden sich für die 19 Uhr-Sendung.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
31.08.2015 08:44 Uhr Kurz-URL: qmde.de/80450
Timo Nöthling

super
schade


Artikel teilen


Tags

8 Mile Abenteuer Leben Der Knochenbrecher on tour Die spektakulärsten Kriminalfälle Echtzeit Honey K1 Magazin spezial Tamme Hanken Two and a Half Men

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis