►   zur Desktop-Version   ►

«Wollnys» fast gleichauf mit Sat.1-Krimis

Was für RTL II ein ziemlicher Erfolg ist, dürfte Sat.1 nicht rundum zufriedenstellen.

Die schrecklich große Familie Wollny hat am ersten Montag im August mal wieder gezeigt, was sie (quotentechnisch) kann. Mit exakt acht Prozent Marktanteil bei den Umworbenen lief die zweistündige Folge deutlich oberhalb des Senderschnitts des in Grünwald bei München beheimateten Privatsenders. Das ist kein neuer Staffelrekord – der liegt sogar bei weit mehr als neun Prozent. Aber: Immerhin steigerte sich die Produktion gegenüber den Wochen zuvor, als 7,2 und 7,1 Prozent in der Zielgruppe ermittelt wurden. In dieser Woche schauten im Schnitt 1,09 Millionen Menschen ab drei Jahren zu.

Betrachtet man nur die Werte in der werberelevanten Gruppe, dann war RTL II nicht sonderlich weit von Sat.1 entfernt – und das ist vor allem ein Erfolg für den Fun-Sender. Sat.1 holte mit einem Doppelpack der neuen amerikanischen Krimiserie «Forever» im Schnitt 8,8 und 9,4 Prozent Marktanteil. Die Serie also läuft ordentlich, kommt aber irgendwie auch nicht ganz aus den Puschen. Insgesamt belief sich die Reichweite des Krimis auf zunächst 1,44 und dann auf 1,66 Millionen Zusehende.

Ein Blick noch auf den späteren Abend, wo RTL II sein Sorgenkind «Echtzeit» auf dem bisherigen Sendeplatz von «Vice Reports» wiederholte und dort ebenso schlechte Quoten einfuhr wie sonst sonntags um 19.00 Uhr. Gerade einmal 3,2 Prozent Marktanteil holte die Reportage und somit deutlich zu wenig.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
04.08.2015 09:08 Uhr Kurz-URL: qmde.de/79912
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Echtzeit Forever Vice Reports

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis