►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 29. Juli 2015

Krimis, Fernsehfilme, US-Serien, Shows in Sat.1 oder doch Dokusoaps: Was hatte am Mittwochabend die Nase vorne?

Die meisten Zuschauer am Mittwochabend zählte das ZDF mit «Stubbe – Von Fall zu Fall». Ab 20.15 Uhr kamen 4,83 Millionen Krimifans zusammen, darunter befanden sich 0,54 Millionen 14- bis 49-Jährige. Insgesamt wurden tolle 16,8 Prozent gezählt, bei den Jüngeren lag man mit 5,4 Prozent auf einem akzeptablen Niveau unter Senderschnitt. Das «heute-journal» legte mit 14,8 und 6,8 Prozent nach, ehe das «auslandsjournal» auf mäßige 10,9 Prozent insgesamt und maue 4,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen sank. Das Erste wiederum erreichte ab 20.15 Uhr mit «Jahr des Drachen» 2,64 Millionen Interessenten, was nur maue 9,2 Prozent bedeutete. «Plusminus» sank danach auf 8,3 Prozent, ehe die «Tagesthemen» 9,5 Prozent einholten. Die Jüngeren sorgten für durchwachsene 5,9, schwache 4,5 und solide 6,8 Prozent.

«Die Bachelorette» verführte 2,26 Millionen TV-Nutzer dazu, RTL einzuschalten, «Adam sucht Eva» verbesserte sich auf 2,51 Millionen. Maue 7,9 und akzeptable 9,0 Prozent waren der Lohn. In der Zielgruppe wurden 11,9 und 12,8 Prozent gezählt. «stern TV» sicherte sich ab 22.15 Uhr 10,0 und 11,7 Prozent. Sat.1 kam mit «Deal or no Deal» auf 1,92 Millionen Showfreunde, was gerade so hinnehmbare 6,7 Prozent insgesamt bedeutete. Bei den Umworbenen standen nur schwache 6,8 Prozent auf der Uhr. «Tiere wie wir» verpasste bei allen mit 2,11 Millionen und 7,6 Prozent nur knapp den Senderschnitt, «Knallerfrauen» stürzte danach auf 5,6 Prozent. Die Werberelevanten verhalfen Sat.1 nur zu duldbaren 8,0 und mageren 6,7 Prozent.

ProSieben feierte mit «The 100» erneut einen stattlichen Erfolg: Tolle 2,54 Millionen Serienfans schalteten ein, in der Zielgruppe sicherte sich die US-Produktion richtig tolle 16,5 Prozent. «The Strain» begeisterte anschließend mit 1,74 Millionen und 15,2 Prozent. VOX unterdessen bestückte seine Primetime mit drei Episoden «Revenge». Die Thrillerserie mit Emily VanCamp lockte zunächst 0,91 Millionen Fernsehende zum Privatsender, die anschließenden Folgen erreichten 0,99 und 1,04 Millionen. In der Zielgruppe startete der Dreierpack mit mageren 4,8 Prozent Marktanteil, ehe 5,0 und 5,6 Prozent gemessen wurden.

RTL II dagegen erreichte mit «Teenie-Mütter» 1,09 Millionen. Ab 21.20 Uhr verbesserte sich «Babys!» auf 1,22 Millionen, «Wunschkinder» lief mit 1,09 Millionen angesichts der späten Sendezeit im Anschluss beeindruckend. Die Werberelevanten waren zu 7,3, 7,3 und 8,2 Prozent mit von der Partie. kabel eins feierte letztlich einen erfolgreichen Mafia-Abend: «Road to Perdition» legte mit sehr guten 1,21 Millionen und 6,6 Prozent vor, «Goodfellas» folgte mit tollen 0,51 Millionen insgesamt. Bei den Umworbenen waren ab 22.40 Uhr 6,4 Prozent drin.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
30.07.2015 09:49 Uhr Kurz-URL: qmde.de/79818
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Adam sucht Eva Babys! Deal or no Deal Die Bachelorette Goodfellas Jahr des Drachen Knallerfrauen Plusminus Revenge Road to Perdition Stubbe Stubbe – Von Fall zu Fall Tagesthemen Teenie-Mütter The 100 The Strain Tiere wie wir Von Fall zu Fall Wunschki

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis