►   zur Desktop-Version   ►

«Galileo 360» zieht um

Das achtbare Quoten einfahrende Format bekommt bei ProSieben Maxx bald einen neuen Sendeplatz verpasst. Außerdem startet bei ProSieben Maxx ein Format für alle Freizeitpark-Freaks.

Das Wissens- und Reportagemagazin «Galileo 360» rückt ab Ende Juli auf einen späteren Sendeplatz: Das «Galileo»-Spin-Off, das aktuell immer donnerstags zur besten Sendezeit über den Äther geschickt wird, beginnt vom 23. Juli an immer erst ab 21.10 Uhr. Mit dieser Verschiebung versucht ProSieben Maxx gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Denn in der Woche zuvor verabschiedet sich das 22.30-Uhr-Magazin «Cowboy & Dandy». Den vakanten Slot wird «Galileo 360» ab dem 23. Juli mit seinen 135 Minuten Sendezeit füllen können.

Gleichwohl wird durch den späteren Start von «Galileo 360» der Slot zur Hauptsendezeit frei, den ProSieben Maxx dazu nutzen wird, um ein neues Magazin auf prominentem Sendeplatz auszutesten: Die perfekt zur Urlaubszeit passende Reportagesendung «Monster Rides USA».

Das neue, vorerst auf sechs Folgen angelegte Format berichtet von den irrsinnigsten, spektakulärsten und ungewöhnlichsten Fahrgeschäften der USA. Pro Folge beleuchten die Macher drei Themenparkattraktionen und nutzen moderne Kameratechniken, High-Speed-Aufnahmen und 3D-Animationen, um den Zuschauern diese Rides begreiflich zu machen. Zudem bewertet das Drehteam sie in fünf Kategorien. In der Premierenfolge geht es um sogenannte Giga Coaster – Achterbahnen, die an ihrer höchsten Stelle mindestens 91 Meter messen ...
10.06.2015 15:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/78779
Sidney Schering

super
schade

100 %
0 %

Artikel teilen


Tags

Cowboy & Dandy Galileo Galileo 360 Monster Rides USA

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter