►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 7. Januar 2015

Wie lief es für «Deutschland sucht den Superstar»? Konnte «Deal or no Deal» mit dem Casting mithalten?

Den Tagessieg am Mittwochabend holte der Mehrteiler «Tannbach – Schicksal eines Dorfes» mit seinem dritten und letzten Part, der 6,59 Millionen Fernsehende erreichte. 20,6 Prozent aller Zuschauer waren mit an Bord, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 0,97 Millionen Zuschauer gezählt. Die Sehbeteiligung belief sich auf 8,7 Prozent. Das «heute-journal» legte mit 19,3 und 9,2 Prozent nach, ehe das «auslandsjournal» auf solide 12,6 und 6,2 Prozent kam. «Deutschland sucht den Superstar» eröffnete seine neue Staffel mit 4,92 Millionen Musikfreunden, darunter befanden sich 3,05 Millionen Umworbene. Die Marktanteile lagen bei sehr guten 15,4 und tollen 27,5 Prozent. «stern TV» holte ab 22.15 Uhr noch überdurchschnittliche 12,9 und 16,8 Prozent.

Auch bei Sat.1 war die Primetime zugleich Showtime. «Deal or no Deal» fesselte ab 20.15 Uhr 2,10 Millionen Zockerfreunde, die Sehbeteiligung lag somit bei schwachen 6,5 Prozent. «Die perfekte Minute» holte anschließend 1,53 Millionen und 5,9 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden magere 7,0 und 6,5 Prozent Marktanteil eingefahren. Im Ersten holte der Film «Nie mehr wie immer» nur mäßige 10,8 Prozent Marktanteil bei allen und schwache 5,4 Prozent bei den Jüngeren. Die Reichweite lag bei 3,46 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und bei 0,61 Millionen Jüngeren. «Plusminus» sank im Anschluss auf 9,1 und 4,9 Prozent, insgesamt verfolgten 2,57 Millionen Wissbegierige die Sendung.

ProSieben hingegen zeigte ab 20.15 Uhr die Romantikkomödie «Der perfekte Ex», die 1,82 Millionen Menschen unterhielt. In der Zielgruppe flirteten sich Anna Faris und Chris Evans zu guten 12,4 Prozent Marktanteil, daraufhin erreichte eine Doppelfolge «The Big Bang Theory» sehr gute 13,3 und tolle 15,0 Prozent. Die Reichweite belief sich auf 1,33 und 1,28 Millionen Sitcomfans. VOX programmierte zur Hauptsendezeit zwei Episoden «Rizzoli & Isles», die 1,54 und 1,70 Millionen Krimifreunde interessierten. In der Zielgruppe waren 6,1 und 6,6 Prozent an Bord.

«Teenie-Mütter» legte bei RTL II dagegen eine Bauchlandung hin. Nur 0,62 und 0,64 Millionen Neugierige schalteten eine Doppelfolge ein, die Jüngeren waren zu miesen 3,2 und 3,0 Prozent dabei. «Der Jugendknast» lief ab 22.15 Uhr etwas besser, mit erneut 0,64 Millionen und mageren 5,2 Prozent blieb die Dokusoap dennoch unterm Soll. Bei kabel eins holte die Abenteuerkomödie «Crocodile Dundee - Ein Krokodil zum Küssen» unterdessen eine Reichweite von 1,69 Millionen, bei den Umworbenen errang der 80er-Kassenschlager gute 5,8 Prozent Marktanteil. «Anaconda» kam danach auf 0,74 Millionen und 5,0 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.01.2015 09:03 Uhr Kurz-URL: qmde.de/75543
Sidney Schering

super
schade

82 %
18 %

Artikel teilen


Tags

Anaconda Crocodile Dundee Deal or no Deal Der Jugendknast Der perfekte Ex Deutschland sucht den Superstar Die perfekte Minute Ein Krokodil zum Küssen Nie mehr wie immer Plusminus Rizzoli & Isles Schicksal eines Dorfes Tannbach Tannbach – Schicksal ei

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter