►   zur Desktop-Version   ►

ZDF stellt neue Priol-Sendung wieder ein

Er war der Star von «Die Anstalt»: Urban Priol. Seine neue Sendung «Ein Fall fürs All» wird 2015 nicht weitergeführt.

Das hätte sich Urban Priol sicherlich auch anders vorgestellt: Mit Marktanteilen von mitunter mehr als 17 Prozent verabschiedete sich der Kabarettist von «Neues aus der Anstalt» und startete nun im Herbst eine neue monatliche Sendung mit dem Titel «Ein Fall fürs All». Nach schon mauem Start mit rund zehneinhalb Prozent bei allen fielen die Quoten der dritten Sendung auf weniger als neun Prozent ab. Zwei Millionen Menschen sahen insgesamt zu.

Das hat das ZDF dazu veranlasst, 2015 keine weitere Ausgabe herzustellen. Der Mainzer Sender teilte mit, dass sowohl ZDF als auch der Künstler mit der inhaltlichen Entwicklung nicht zufrieden waren. „Das ZDF, Urban Priol und Emmanuel Peterfalvi haben gemeinsam beschlossen, die Kabarettsendung «Ein Fall fürs All» nicht weiter fortzuführen.“

Die grundsätzliche Zusammenarbeit der beiden sei davon nicht betroffen. Man plane neue Projekte – eines davon wird schon kommende Woche ausgestrahlt. Priol macht am 30. Dezember seinen zuletzt sehr gefragten Jahresrückblick.
23.12.2014 13:24 Uhr Kurz-URL: qmde.de/75320
Manuel Weis

super
schade

64 %
36 %

Artikel teilen


Tags

Ein Fall fürs All Neues aus der Anstalt

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter