►   zur Desktop-Version   ►

Zombies bescheren Tele 5 gute Werte

Mit «Fido» und «Juan of the Dead» erreichte Tele 5 gute Werte, ProSieben Maxx zeigte unter anderem «True Grit».

Die Münchener Fernsehstation Tele 5 konzentrierte sich am Dienstagabend auf zwei Zombiefilme, die für eine positive Quotenbilanz sorgten. Um 20.15 Uhr startete der von Kai Blasberg geleitete Sender mit «Fido - Gute Tote sind schwer zu finden» in die Primetime. Die amerikanische Produktion erreichte 0,46 Millionen Fernsehzuschauer und starke 1,4 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurde eine Reichweite von 0,28 Millionen Menschen ermittelt, mit 2,4 Prozent Marktanteil wurde der Senderschnitt um fast das zweieinhalbfache überschritten.

Mit der Premiere «Juan of the Dead» sanken die Einschaltquoten. Der kubanische Spielfilm holte ab 22.00 Uhr durchschnittlich 0,18 Millionen Fernsehzuschauer, der Marktanteil lag bei 0,9 Prozent. Mit 0,10 Millionen Zusehern, die zwischen 14 und 49 Jahre alt waren, sowie einem dazugehörigen Marktanteil von 1,2 Prozent befand sich Tele 5 noch im grünen Bereich.

ProSieben Maxx sendete um 20.15 Uhr den Spielfilm «True Grit», womit man 0,30 Millionen Zuschauer generierte. Die Marktanteile lagen bei guten 0,9 Prozent bei allen sowie 1,5 Prozent bei den jungen Menschen. «Passengers» ging bei RTL Nitro an den Start, 0,23 Millionen Menschen schalteten ein. Mit jeweils 0,7 Prozent bei den ab 3-Jährigen sowie bei den 14- bis 49-Jährigen war das Ergebnis suboptimal.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
29.10.2014 08:49 Uhr Kurz-URL: qmde.de/74084
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Fido Fido - Gute Tote sind schwer zu finden Gute Tote sind schwer zu finden Juan of the Dead Passengers True Grit

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis