►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Sonntag, 3. August 2014

Wie erfolgreich waren Das Erste und das ZDF mit ihren Reihen? Punktete kabel eins mit einem Klassiker?

Das Erste sendete den «Tatort», der mit der Episode "Keine Polizei" 6,46 Millionen Menschen unterhielt. Die Produktion holte den ersten Rang, starke 21,6 Prozent Marktanteil wurden erzielt. Im Anschluss unterhielt «Mankells Wallander» 3,37 Millionen Zuseher, der Marktanteil sank auf weiterhin gute 14,0 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden starke 14,8 sowie gute 7,3 Prozent Marktanteil generiert. Bei den Werberelevanten siegte RTL mit «The Lucky One», der 1,74 Millionen junge Zuschauer hatte. Der Marktanteil lag bei 15,9 Prozent, insgesamt schalteten 2,62 Millionen Menschen ein. Danach kehrte «Spiegel TV» zurück, das 1,52 Millionen Zuseher hatte. Mit 10,2 Prozent bei den jungen Leuten lief die Informationssendung ordentlich.

Das ZDF setzte unterdessen auf «Rosamunde Pilcher», das 4,44 Millionen Fernsehzuschauer unterhielt. Das «heute-journal» informierte ab 21.45 Uhr noch 4,15 Millionen Zuseher, die beiden Programme holten 14,9 sowie 14,6 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Zuschauern wurden 5,6 respektive 6,4 Prozent Marktanteil gemessen. Um 22.30 Uhr ermittelte «Kommissar Beck» vor 2,29 Millionen Zuschauern und sorgte für maue 10,6 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 3,9 Prozent eingefahren.

Sat.1 wiederholte zwei alte «Navy CIS»-Episoden, die 2,14 sowie 2,46 Millionen Menschen unterhielten. Bei den Werberelevanten sorgte man für überdurchschnittliche 10,1 und 11,4 Prozent Marktanteil. ProSieben setzte auf den fast dreistündigen Spielfilm «Die Kunst zu gewinnen - Moneyball», der 1,93 Millionen Zuseher fand. Mit 14,2 Prozent bei den Werberelevanten lief es gut. kabel eins wiederholte den Klassiker «Zwei außer Rand und Band», der von 1,32 Millionen Menschen verfolgt wurde. Mit 5,9 Prozent bei den jungen Leuten wurde ein mäßiger Wert erzielt.

VOX setzte auf «Das perfekte Promi Dinner», welches 1,05 Millionen Zuseher überzeugte. Mit schwachen 4,6 Prozent bei den jungen Zusehern hatte man in Köln nicht gerechnet. «Assassins - Die Killer» lief bei RTL II: 1,07 Millionen Menschen sahen den Thriller, der jedoch nur für 5,3 Prozent bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zusehern holte.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
04.08.2014 09:04 Uhr Kurz-URL: qmde.de/72232
Fabian Riedner

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Assassins Assassins - Die Killer Das perfekte Promi Dinner Die Killer Die Kunst zu gewinnen Die Kunst zu gewinnen - Moneyball Kommissar Beck Mankells Wallander Moneyball Navy CIS Rosamunde Pilcher Spiegel TV Tatort The Lucky One The Lucy One Zwei auß

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis