►   zur Desktop-Version   ►

Spielfilmduell: Zac Efron schlägt Brad Pitt

RTL hatte mit «The Lucky One» am Sonntag die Nase vor «Die Kunst zu gewinnen – Moneyball» (ProSieben). Beide Filme liefen als Free-TV-Premiere.

Ein Duell von Free-TV-Premieren in der höchsten Ferienzeit: Sowohl RTL als auch ProSieben gruben für den Sonntagabend Filme aus, die noch nie zuvor im frei empfangbaren deutschen Fernsehen zu sehen waren. 2,62 Millionen Menschen interessierten sich dann letztlich für den RTL-Streifen «The Lucky One» mit Zac Efron und bescherten dem Privatsender gute 15,9 Prozent Marktanteil. Das 20.15-Uhr-Duell mit ProSieben gewann man somit.

«Die Kunst zu gewinnen – Moneyball» mit Brad Pitt in einer der Hauptrollen kam zeitgleich nämlich auf klar schwächere 1,93 Millionen Zuschauer und 14,2 Prozent Marktanteil. Der von ProSieben nach 23.05 Uhr gezeigte Film «Blitz» landete noch bei 12,6 Prozent. Auch wenn die Münchner schon deutlich stärkere Sonntagabende hatten, so kann Senderchef Wolfgang Link mit den gemessenen Ergebnissen durchaus zufrieden sein.

Das gilt nur bedingt für den Vorabend, wo neben ProSieben auch RTL leichte Sorgen hat. ProSiebens «Galileo» machte mit 10,6 Prozent einen angeschlagenen Eindruck, RTLs «Helena Fürst» landete mit 12,3 Prozent bei den klassisch Umworbenen ebenfalls unterhalb des Senderschnitts.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
04.08.2014 08:50 Uhr Kurz-URL: qmde.de/72229
Manuel Weis

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Blitz Die Kunst zu gewinnen Die Kunst zu gewinnen – Moneyball Galileo Helena Fürst Moneyball The Lucky One

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis