►   zur Desktop-Version   ►

ARD: Mehr Zeit für’s Sommerkino

Nach den starken Quoten im Jahr 2013 wird Das Erste 2014 auch mittwochs Spielfilme zeigen. Wie die genauen Pläne aussehen.

Sommerkino 2013 (Auswahl)

  • «Türkisch für Anfänger»: 4,94 Millionen Zuschauer (16%) insgesamt, 19,7% 14-49
  • «The King's Speech»: 3,93 Millionen Zuschauer (14,3%) insgesamt, 12,4% 14-49
  • «Victoria, die junge Königin»: 4,21 Millionen Zuschauer (14,4%) insgesamt, 12,1% 14-49
Die ARD reagiert auf die sehr starken Quoten ihres Sommerkinos im Jahr 2013 – und will die Programmschiene 2014 ausweiten, wie am Dienstagabend bei einer Presseveranstaltung in Hamburg deutlich wurde. Wie Degeto-Chefin Christine Strobl sagte, solle es dann neben dem 20.15-Uhr-Termin am Montag auch am Mittwochabend einen Platz für Spielfilme geben. Diese würden allerdings erst um 22.45 Uhr laufen. Für diesen Slot eingeplant sind Blockbuster wie «Ziemlich beste Freunde», «Die Vermessung der Welt» oder «Die eiserne Lady».

Um 20.15 Uhr wird Das Erste im Jahr 2013 insgesamt 138 Erstausstrahlungen senden, wie man in Hamburg stolz betonte. Eines der Highlights werde «Die Spiegel-Affäre» mit Francis Fulton-Smith als Franz Josef Strauss und Sebastian Rudolph als Rudolf Augstein.

Zudem gehen heuer 22 verschiedene «Tatort»-Teams auf Mörderjagd. Neu dabei sind Frank-Markus Barwasser und andere in einem in Franken angesiedelten Fall und eine Neuausrichtung des vom hr kommenden Frankfurter «Tatorts»: Joachim Król wird von Wolfram Koch abgelöst. Noch keine Entscheidung ist darüber gefallen, wer ab 2015 in Berlin ermittelt: Für Dominic Raacke und Boris Aljinovic geht es dann nicht weiter.
15.01.2014 13:48 Uhr Kurz-URL: qmde.de/68481
Manuel Weis

Artikel teilen


Tags

Die Spiegel-Affäre Die Vermessung der Welt Die eiserne Lady Tatort Tatorts Ziemlich beste Freunde

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter