►   zur Desktop-Version   ►

NSA-Affäre und Schlecker-Pleite werden verfilmt

Der deutsche Regisseur und Filmproduzent Nico Hofmann wird für RTL zwei brisante Gesellschaftsthemen verfilmen. Zum einen soll es einen Film über die Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker geben, zum anderen ein Drama über die erst vor Kurzem ans Licht gekommene NSA-Affäre um Edward Snowden.

Bisher hatte RTL neben dem Katastrophen-Film «Helden» keine größeren Film-Events angekündigt. Doch nach Informationen des Nachrichtenmagazins Der Spiegel wird Nico Hofmann, Geschäftsführer der UFA Fiction, zwei Filme über aktuelle Gesellschaftthemen produzieren.

Die derzeitige NSA-Affäre um den ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden soll in einem Drama aufgearbeitet werden. Unter dem Titel «Der Informant» wird es in Hofmans Version allerdings um einen deutschen BND-Mitarbeiter gehen, der nach einem Zwischenfall seine Arbeit nicht mehr mit sich selbst und seinem Ge-wissen vereinbaren kann.

Ein weiterer Film soll aus der Pleite des Drogerieunternehmens Schlecker und dessen Mitarbeitern entstehen. Hofmann wird mit UFA Fiction (früher teamWorx) die Geschichte von fünf Frauen erzählen, die in Berlin-Moabit versuchen die Schließung ihrer Filiale zu verhindern. Katharina Thalbach, die bereits in der Sat.1-Satire «Der Minister» als Bundeskanzlerin überzeugte, wird dabei laut Spiegel eine der Hauptrollen übernehmen. Dieser Film soll allerdings im Gegensatz zum Snowden-Drama als Komödie verfilmt werden.
26.08.2013 09:46 Uhr Kurz-URL: qmde.de/65731
Elisabeth Söllner

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Der Informant Der Minister Filme Helden NSA-Affäre Nico Hofmann RTL Schlecker UFA Fiction Verfilmungen

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis