►   zur Desktop-Version   ►

Basketball dominiert den Donnerstag

Nicht nur das Live-Spiel der NBA Finals war erfolgreich, sondern auch das sportliche Vorprogramm bei ABC. Richtig schwach präsentierte sich dagegen die NBC-Serie «Hannibal».

Quotenübersicht

  1. ABC: 11,84 Mio. (15% MA 18-49)
  2. FOX: 3,77 Mio. (5% MA 18-49)
  3. CBS: 6,52 Mio. (4% MA 18-49)
  4. NBC: 1,97 Mio. (2% MA 18-49)
  5. CW: 0,75 Mio. (1% MA 18-49)
Nielsen Media Research
Der Basketball-Sport bleibt im US-Fernsehen äußerst erfolgreich: Am Donnerstagabend sahen 14,14 Millionen Menschen das vierte Spiel der NBA Finals, dies waren ähnlich viele Zuseher wie vor einer Woche, als das erste Duell ausgetragen wurde. Gegenüber den Spielen zwei und drei verbesserte man sich um rund zwei Millionen Zuschauer. Der Zielgruppen-Marktanteil lag mit 18 Prozent auf hohem Niveau und sicherte ABC ab 21 Uhr die haushohe Marktführerschaft. Aber bereits zuvor lag das Network vorn: Um 20 Uhr interessierte «Jimmy Kimmel Game Night» neun Prozent der 18- bis 49-Jährigen und 7,19 Millionen Gesamtzuschauer. Gegenüber der Vorwoche legte man damit um satte vier Punkte und rund drei Millionen Zuschauer zu. Der um 20.30 Uhr gezeigte «NBA Countdown» erreichte starke 7,33 Millionen und ebenfalls neun Prozent Marktanteil.

Erfolgreich hielt FOX dagegen – zumindest teilweise: Um 20 Uhr kam die Kochshow «Hell's Kitchen» auf zufriedenstellende sieben Prozent bei den Jüngeren; insgesamt schauten 5,09 Millionen Menschen zu. Die Reality «Does Someone Have to Go?» holte um 21 Uhr dann drei Prozent Marktanteil und 2,44 Millionen Zuschauer, damit minimal geringere Reichweiten als in der Vorwoche. Immerhin blieb der Marktanteil des Formats trotz Live-Sports stabil.

Bei CBS machten Wiederholungen der Donnerstags-Sitcoms eine gute Figur: Um 20 Uhr kam «The Big Bang Theory» zunächst auf sieben, «Two and a Half Men» anschließend auf fünf Prozent Marktanteil. 8,35 und 6,36 Millionen schalteten insgesamt ein. Mäßig wie in den Vorwochen präsentierten sich anschließend Reruns von «Person of Interest» und «Elementary», die jeweils drei Prozent der Werberelevanten interessierten. Vom Gesamtpublikum sahen 6,57 und 5,63 Millionen zu.

Bei NBC wird «Hannibal» zum Problem: Die 22-Uhr-Serie markierte mit nur noch zwei Prozent einen neuen Quoten-Negativrekord. Gleiches gilt für die Reichweite, bei der nur noch 2,01 Millionen Zuschauer gemessen wurden. Gegenüber der Vorwoche büßte man hier 0,35 Millionen ein. Zuvor lief es für NBC nicht besser; die Sommer-Serie «Save Me» holte wie in den Vorwochen nur zwei Prozent. 2,34 Millionen Menschen schalteten ein. Wiederholungen von «The Office» und «Parks and Recreation» interessierten ab 21 Uhr 1,59 und 1,52 Millionen bei ebenfalls zwei Prozent Marktanteil. Unverändert gegenüber den Vorwochen präsentierten sich auch die Serien-Wiederholungen bei The CW: «The Vampire Diaries» und «Beauty and the Beast» interessierten jeweils ein Prozent der Jüngeren; 0,87 und 0,63 Millionen waren insgesamt dabei.
14.06.2013 18:22 Uhr Kurz-URL: qmde.de/64361
Jan Schlüter

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Beauty and the Beast Does Someone Have to Go? Elementary Hannibal Hell's Kitchen Jimmy Kimmel Game Night NBA Countdown Parks and Recreation Person of Interest Save Me The Big Bang Theory The Office The Vampire Diaries Two and a Half Men

Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis