►   zur Desktop-Version   ►

Sat.1: Mit Drachenzähmern zum Erfolg

Die Premiere von «Drachenzähmen leicht gemacht» erreichte am Samstagabend mehr als respektable Werte. Davon abgesehen enttäuschte das Sat.1-Programm jedoch wieder.

Es ist eher die Ausnahme als die Regel, dass man mit Spielfilmen am Samstagabend auf wirklich starke Einschaltquoten gelangt. Wohl auch deshalb gibt es derzeit kaum einen großen Sender, der hiermit zur Primetime zu punkten versucht. Eine der wenigen Ausnahmen ist Sat.1, wenngleich sich die Erfolge zuletzt in relativ engen Grenzen hielten. An diesem Samstag konnte man jedoch auf eine Premiere verweisen, denn der DreamWorks-Film «Drachenzähmen leicht gemacht» wurde erstmals im frei empfangbaren deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Durchschnittlich sahen sich dies 2,54 Millionen Menschen an, was beim Gesamtpublikum eher schwachen 8,3 Prozent entsprach. Richtig toll schnitt der Streifen jedoch beim besonders wichtigen werberelevanten Publikum ab, wo bei 1,58 Millionen starke 14,0 Prozent zu Buche standen.

An den Erfolg, den die Premiere des letzten DreamWorks-Hits «Madagascar 2» schaffte, konnte man hiermit allerdings bei weitem nicht anknüpfen. Der Film kam im April 2011 auf 12,5 Prozent beim Gesamtpublikum und 20,0 Prozent in der Zielgruppe, die Sehbeteiligung lag im Schnitt bei 3,57 Millionen. Als wenig familienfreundlich war der anschließende Actionthriller «Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse» zu bezeichnen, der mit nur noch 1,22 Millionen und 5,7 Prozent auch heftige Einbußen hinzunehmen hatte. Bei den 14- bis 49-Jährigen fiel man auf 0,74 Millionen und 8,1 Prozent zurück.

Auch am Vorabend sah es nicht besser aus, denn mit einer Wiederholung von «Ab durch die Mitte - Das schnellste Quiz der Welt» waren ab 19:15 Uhr nur 1,88 Millionen zu holen. Die Marktanteile betrugen miese 8,3 Prozent bei allen und 8,7 Prozent bei den jungen Zuschauern. Insgesamt fielen die Tagesdurchschnittswerte ebenfalls nicht wirklich zufriedenstellend aus, denn mit 9,1 Prozent bei allen und 9,9 Prozent bei den Werberelevanten lag man nur auf Höhe des Senderschnitts.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.10.2012 08:56 Uhr Kurz-URL: qmde.de/59750
Manuel Nunez Sanchez

Artikel teilen


Tags

Drachenzähmen leicht gemacht Ab durch die Mitte

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter