►   zur Desktop-Version   ►

Sat.1: «Schillerstraße» versagt, Nuhr nicht

Achtbare Werte holte Dieter Nuhr mit seinem Programm gegen das RTL-Dschungel-Camp. Um 20.15 Uhr machte «Bruce Allmächtig» seine Sache ohnehin sehr gut.

Oliver Pocher trauten die Sat.1-Verantwortlichen nicht zu, gegen «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» anständige Quoten einzufahren. Deshalb werden es bis Ende Januar nun Mitschnitte von Live-Programmen verschiedener Komiker richten. An diesem Freitag zeigte Sat.1 Dieter Nuhr ab 23.15 Uhr und kann mit den erzielten Ergebnissen letztlich wohl sehr zufrieden sein: «Ich bin’s Nuhr» holte gegen den extrem erfolgreichen Dschungel-Auftakt 9,4 Prozent Marktanteil bei insgesamt 1,10 Millionen Zuschauern.

Davon hätte sich eine neue Folge der «Schillerstraße» im Vorfeld eine Scheibe abschneiden können. Die Impro-Show, die um 22.15 Uhr begann, kam nicht über 5,9 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten hinaus. Insgesamt schalteten genau eine Million Menschen ein. Die gemessenen 5,9 Prozent sind das schlechteste Ergebnis seit März 2010 als das Format allerdings noch zur Primetime um 20.15 Uhr gesendet wurde.

Dabei hatte die Impro-Sendung ein sehr gutes Lead-In. Der Sat.1-Familienfilm «Bruce Allmächtig» kam bei den Umworbenen sehr gut an. Ermittelt wurden durchschnittlich 14,9 Prozent Marktanteil und 1,90 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren. Insgesamt holte die US-Produktion gute 2,83 Millionen Zuschauer und einen dazugehörigen Marktanteil von 8,3 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
15.01.2011 09:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/47075
Manuel Weis

Artikel teilen


Tags

Schillerstraße

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter