►   zur Desktop-Version   ►

ARD und Pflaume sind gut – Das ZDF ist besser

Der Samstagabend bot den TV-Zuschauern das gewohnte Duell: Das Erste mit einer Show vs. Das ZDF mit Krimis. Beides lief gut, doch das ZDF einfach besser.

Ohne an dieser Stelle auf weitere heroische sowie bildhafte Metaphern für Duelle der Geschichte eingehen zu wollen nennen wir die Fakten. Im Ersten schickte Kai Pflaume in einer XXL-Ausgabe von «Wer weiß denn sowas» Bernhard Hoëcker und Elton sowie mehrere Promis ins Rennen, von Seiten des ZDF gab es die Beteiligung von «Ein starkes Team: Man lebt nur zweimal» und «Der Staatsanwalt». Die Fronten waren also geklärt: Krimi-Spannung gegen Quiz-Aufregung – Spielfilm gegen Show-Format – ARD gegen ZDF.

Nun gut, jetzt ist endgültig Schluss mit den Duell-Vergleichen, denn am Ende des Tages lief es bei beide Kontrahenten sehr gut, für einen Mitstreiter schlicht und ergreifend jedoch sehr viel besser. Aber von Anfang an: Die Zahlen von «Wer weiß denn sowas XXL» lassen sich für ein Format, welches über drei Stunden läuft, richtig gut lesen. Mit einer Gesamtzuschauerschaft von 5,93 Millionen Rezipienten belegte man ganze 18,6 Prozent des Gesamtmarktes und auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wird man mit 1,39 Millionen Zuschauer und daher 15,8 Prozent des Marktes mehr als leben können.

Und hier kommen wir dann auch beim ZDF an und beim Zweiten Deutschen Fernsehen kann man mit den Quotenergebnissen nicht nur leben, es wird womöglich eine kleiner Piccolo-Sekt-Korken geknallt sein irgendwo in Mainz. Denn die Ausstrahlung von «Ein starkes Team: Man lebt nur zweimal» zeigte fulminant was Krimi, Samstagabend und ZDF zusammen erreichen können. Und nein, an dieser Stelle gibt es keinen sprachlichen Vergleich zwischen dem Titel des Filmes und einem eben „starken Team“. Wie dem auch sei, die Zahlen des ZDF-Abendprogramms kann man hier getrost für sich sprechen lassen. Es schalteten 8,34 Millionen Gesamtzuschauer ein, belegten ganze 24,2 Prozent des Marktes. Das ist eine klare Ansage, jedoch nicht voll umfänglich.

Denn in der jüngeren Zielgruppe war der Krimi-Streifen eher abgemeldet. Hier erreichte das ZDF nur 0,84 Millionen Rezipienten und blieb so im Blick auf den Marktanteil unter 10 Prozent hängen. Somit kann man in der Disziplin „Zielgruppe“ von einem Teil-Sieg für das Erste sprechen. Zudem muss man mit bedenken, dass der erste Krimi des Abends im ZDF gerade einmal etwas mehr als ein Drittel so lange lief wie die Show im Ersten. «Der Staatsanwalt» als direkte Anschlusssendung konnte dann bereits nur noch 4,99 Millionen Zuschauer halten und belegte nur noch 15,8 Prozent des Marktes, gleichermaßen verlor man in der Zielgruppe Zuschauer. Die Formulierung „nur“ ist hier klar im Kontext zu verstehen. Somit ging dem ZDF etwas die Luft aus, wobei die Quoten vom „Starken Team“ allein betrachtet einfach grandios sind. Die Ausdauer vom ARD-Quiz-Team hat jedoch ebenfalls Erwähnung und Lob verdient. Ob es nun also einen wirklichen, hundertprozentigen und klaren Sieger in diesem Vergleich gibt, muss wohl doch jeder für sich entscheiden.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.01.2021 09:47 Uhr Kurz-URL: qmde.de/123981
Felix Maier

super
schade

75 %
25 %

Artikel teilen


Tags

ARD ZDF Das Erste Das Zweite Wer weiß denn sowas XXL Ein starkes Team: Man lebt nur zweimal Der Staatsanwalt Wer weiß denn sowas

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
elmi2
10.01.2021 10:14 Uhr 1
In welcher Mathematik-Welt sind 90 Minuten (ZDF) "etwas mehr als ein Drittel" von 190 Minuten (ARD)? wiedermal nur *seufz*....
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter