►   zur Desktop-Version   ►

«Die 80er Show»: Comeback mit mäßigem Erfolg

Nach fast 20 Jahren kehrt «Die 80er Show» zurück zu RTL. An damalige Erfolge konnte bisher nicht angeknüpft werden.

Das Jahrzehnt ab 1980 hat sicherlich in vielerlei Hinsicht Kultfaktor. Schräge Frisuren, Schulterpolster, noch schrägere Musik und knallige Farben, diese Faktoren sind Grund genug, all dies in einer TV-Show festzuhalten und zu zelebrieren. Vor knapp 18 Jahren lief das beim Fernsehdebüt der «80er Show» auch noch durchweg gut. Um die sechs Millionen Zuschauer schalteten zur Premieren-Ausstrahlung zu. Bei der Neuauflage 2021 musste Moderator Oliver Geissen jedoch mit deutlich weniger Zuschauern vorliebnehmen.

Ab 20:15 Uhr präsentierte der Moderator für knapp vier Stunden lang alle Trends, an manche sich die meisten wohl gar nicht mehr Erinnern wollen, wenn auch vieles aus der damaligen Zeit aktuell wieder en vogue erscheint. In Zahlen gesprochen verfolgten die Sendung nur 1,98 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren und aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren lediglich 0,87 Millionen mit dabei. Die Marktanteile von 6,6 Prozent im Gesamten sowie 10,3 Prozent in der Zielgruppe vermitteln ebenfalls kein gutes Ergebnis.

Größter Konkurrent der Show dürfte an diesem Abend «Klein gegen Groß» gewesen sein, wobei diese Sendung mit ihren Quotenmessungen selbst die Premierenausgabe der «80er Show» im Schatten hätte stehen lassen. Bei den privaten Kollegen liefen ausnahmslos Filme, mit jeweils guten bis, für die einzelnen Sender, sehr guten Ergebnissen. Das ZDF hielt dann noch mit einem bockstarken Krimiabend wohl die letzten Unentschlossenen TV-Zuschauer von RTL fern. Es sollte wohl einfach nicht der richtige Abend für Geissen, die 80er und RTL werden.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
03.01.2021 09:48 Uhr Kurz-URL: qmde.de/123860
Felix Maier

super
schade

87 %
13 %

Artikel teilen


Tags

RTL Die 80er Show Oliver Geissen ARD Klein gegen Groß ZDF 80er Show

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Radiostar84
03.01.2021 17:37 Uhr 3
Sorry, aber das war mal vor 20 Jahren erfolgreich, inzwischen ist es ausgelutscht. Auch in der Zielgruppe. Es sind inzwischen 2 Jahrzehnte vergangen. Und wenn man unbedingt eine Rückblick-Sendung machen möchte: So dürfte es doch inzwischen genug Material geben, die nach den 1980er Jahren passiert sind. Stattdessen produziert man den tausendsten Aufguss. Wir leben in 2021. RTL scheint den Demografischen Wandel noch nicht mitbekommen zu haben. Selbst im Radio laufen 80er nur noch auf Oldiewellen, bei den Popwellen für die mittlere Generation wurde diese Dekade komplett (Bayern 3) oder so gut wie (SWR3) aussortiert. Ältere Hits laufen auch weiterhin, was ja auch richtig ist bei einen Familiensender.....allerdings aus den 2000ern. Ein Berufstätiger, Anfang 30, ist nicht mit den 80ern aufgewachsen und dessen Kinder schon mal gar nicht. Doch genau das ist die wichtige Werberelevante Zielgruppe. Aufwachen, und nicht an der ZG vorbei senden. Es ist 2021.
Sentinel2003
04.01.2021 05:18 Uhr 4


Es war nicht, es ist Sie eigentlich auch!! Und, ehrlich gesagt, kann ich mich null an eine solche 80er Show erinnern, da es seit gefühlten 100 Jahren diese Chart Show schon gibt!



Und, zudem hat RTL an Silvester diese kuriose Musik Show wiederholt! Das Teil mit Caroline Frier und Oana Nechiti lief schon 2018! :relieved: :hushed:
second-k
04.01.2021 15:49 Uhr 5
Vorweg: Gesehen hab ich's nicht.



Schon lustig, dass man es nach den Jahren einfach noch mal probiert, nur mit etwas anderem Konzept (?) und natürlich in der für Showformate seit Schlag den Raab obligatorischen Sendelänge von vier Stunden. :) Nicht gerade kreativ, klar. Aus Sicht des Senders durchaus verständlich. Das Thema mit Aufgüssenund Wiederholungen hatten wir doch schon häufiger. Die Argumente wären in den Fall: 1. Die damalige 80er-Show holte hervorragende Quoten. 2. Der zeitliche Abstand: Für die, die die damaligen Sendungen geguckt haben, dürfte die Pause von rund 17 Jahren reichen; es sind genug Leute nachgewachsen, die sich die Sendung ansehen könnten (natürlich mit Radiostar84s Gegenargument, dass viele dieser Leute kein normales TV gucken). 3. Die 80er gelten, was Lifestyle und Musik betrifft, als Lieblingsjahrzehnt der Deutschen: Die 80er gehen quasi immer.



Insofern aus Sendersicht durchaus einen Versuch wert, zumal die Alternativen, die man im Programm hat, auch nicht berauschend sind. Supertalent wird immer schwächer, Dschungel fällt aus, DSDS ist auch nicht das, was es mal war.



Ansonsten kann man Radiostar84 schon in einigem zustimmen!



Mich persönlich würde man übrigens mit einer Liveshow mit Livemusik gewinnen (vgl. die Gottschalk-Sendung im ZDF mit Livegesang und Liveband: Heavytones; war zufällig auch zum Thema 80er, aber kann man ja auf anderes übertragen).
Alle 5 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter