►   zur Desktop-Version   ►

Fünf Drama-Serien, die 2020 bei Amazon verpasst wurden

Das Beste aus 2020: Quotenmeter stellt fünf Serien vor, die man sich zwischen den Jahren anschauen sollte.

Die Corona-Pandemie lässt Deutschland nicht los. Dieses Weihnachten steht unter dem Motto „Zuhause bleiben“ und das möglichst alleine. Um sich die Zeit zu vertreiben, kann man – man muss aber nicht – die erneuten Wiederholungen von Filmen wie «Kevin – Allein zu Hause» & Co. anschauen. Wer Lust auf etwas anderes hat: Quotenmeter stellt fünf amerikanische Drama-Serien vor, die die meisten Menschen wohl verpasst haben.

«Little Fires Everywhere»
Die Drama-Serie, die auf dem gleichnamigen Roman von Celeeste Ng aus dem Jahr 2017 basiert, feierte am 18. März in den Vereinigten Staaten von Amerika Premiere. Die Produktion von ABC Signature Studios und Hello Sunshine erschien bei Hulu, im Sommer zog Amazon nach. Im Mittelpunkt der Serie stehen Reese Witherspoon und Jerry Washington. «Little Fires Everywhere» handelt von der Bilderbuchfamilie Richardson, deren Leben auf den Kopf gestellt wird. Wer mehr über die Serie erfahren will, klickt hier.

«Dispatches from Elsewhere»
«How I Met Your Mother»-Sidekick Jason Segel kreierte mit «Dispatches from Elsewhere» seine eigene Serie, bei der er Regie führte und zudem auch die Hauptrolle spielte. Das Format, das für AMC gedreht wurde, erschien im Mai bei Amazon. Die AMC Studios-Produktion handelt von Peter, der ein freudloses und monotones Leben als arbeitender Single ohne Hobbys und ohne Freunde verbringt. Eines Tages wird er mit einer Telefonnummer kontaktiert, die zu einer Schnitzeljagd führt. Es beginnt eine Reise und ein Treffen neuer Gesichter. Neugierig geworden? Hier gibt es mehr Informationen zur Serie.

«Tales from the Loop»
Die Serie «Tales from the Loop» erzählt von den unfassbaren Geschichten der Menschen, die sich oberhalb des „Loops“ befinden. Dies ist eine Maschine, die die Geheimnisse des Universums entschlüsseln soll. Das Format basiert auf dem gleichnamigen Roman von Simon Stalenhag und wurde von Nathaniel Halpern kreiert. Federführend in der Produktion waren die Amazon Studios und Touchstone Television. Seit 3. April ist die Serie bei Amazon verfügbar. Die Hauptrollen spielen Rebecca Hall, Jonathan Pryce und Daniel Zolghardi. Noch nicht überzeugt? Hier könnt ihr mehr über die Show erfahren.

«Upload»
Was kommt nach dem Tod? In der Serie «Upload» wird diese Frage beantwortet – zumindest in einer fiktiven Zukunft. Nach dem Ende des Lebens lädt man sein Bewusstsein in ein luxuriöses Leben hoch. Der Partyhengst Nathan verstirbt und „begegnet“ im Kundenservice der bodenständigen Nora. Sie hilft ihm, neuen fiktiven Freundschaften, die Liebe zu finden und der Sinn des Lebens. Die Serie stammt von «The Office»-Mastermind Greg Daniels, der auch bei den «Simpsons» aktiv war. Die Hauptrollen spielen Robbie Amell, Andy Allo und Allega Edwards. Hier geht’s lang für mehr Informationen zum Format.

«Hunters»
Der Cast lässt sich wirklich sehen: Al Pacino, Logan Lerman und Jerrika Hinton spielen in der Serie «Hunters» mit, die Amazon von Monkeypaw Productions und Sonar Entertainment bestellte. Die zehn-teilige Serie, die von David Weil konzipiert wurde, spielt in New York City im Jahr 1977. Die Serie setzt sich in ihrer fiktiven Geschichte mit Nazis auseinander, die in den Vereinigten Staaten US-amerikanische Institutionen infiltrieren. In dieser Parallelwelt schafften es nämlich die Anhänger des Regimes die Bestrafung für ihre Verbrechen zu entziehen. Die Serie ist zeitweise nichts für schwache Nerven. Eine ausführliche Quotenmeter-Kritik findet ihr unter diesem Link.
02.01.2021 10:47 Uhr Kurz-URL: qmde.de/123739
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Kevin – Allein zu Hause Little Fires Everywhere Dispatches from Elsewhere How I Met Your Mother Tales from the Loop Upload The Office Simpsons Hunters

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter