►   zur Desktop-Version   ►

Mehr Original-Produktionen in Latein Amerika für Disney+

Die bereits ausgebaute Produktionsanzahl soll in den größten Märkten nochmals erhöht werden, nachdem Disney+ seit Dienstag dort verfügbar ist.

Auf dem MicCancun Online-Panel wurde nun bekannt, dass der Streamingdienst Disney+, der am Dienstag in Latein Amerika gestartet ist, dort nochmals seine bereits stark ausgebauten Original-Produktionen ausweitet. Im Rahmen dessen möchten sie ein etwas mehr aneckende Shows produzieren und auch National Geographic möchte seine Anzahl an zeitgenössischen Produktionen erweitern.

Die Streamingplattform hat bereits 70 Original Shows in Entwicklung in Latein Amerika, darunter auch in den vier größten Märkten dort: Brasilien, Mexiko, Argentinien und Kolumbien. Disney produzierte dort bereits Serien wie «Violetta» oder «Soy Luna».

„Wir brauchen Inhalte mehr denn je“, kommentiert Cecilia Mendoza, Head of Content Development die Situation, „Disney verfügt offensichtlich über eine spektakuläre Bibliothek, auf deren Start wir sehr stolz sind. Wir müssen jedoch die Menge der Originalinhalte erhöhen, vor allem lokale lateinamerikanische Inhalte.“ Grund hierfür sei auch, dass „die Menschen Inhalte sehen wollen, die ihr eigenes Leben und ihre eigene Kultur repräsentieren.“

21.11.2020 11:08 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122850
Marcel Preisendörfer

super
schade


Artikel teilen


Tags

Violetta Soy Luna

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter