►   zur Desktop-Version   ►

SWR blickt zurück – «Wir in den 80ern und 90ern!»

Wild, schräg, poppig und punik – das waren die 80er. Wiedervereinigung und Aufbruchstimmung – das waren die 90er. Das SWR blickt mit dem Format «Wir in den 80ern und 90ern! So war’s im Südwesten» auf eine aufregende Zeit zurück.

In zwei neuen Folgen des unterhaltsamen „Timetainment“-Format «Wir in den…» lässt der SWR Prominente in die Vergangenheit blicken. Es werden Menschen besucht, welche etwas besonderes erlebt oder geleistet haben. «Wir in den 80ern! So war’s im Südwesten» wird am Sonntag, den 27. Dezember 2020 ausgestrahlt und die Ausgabe zu den 90ern folgt am 06. Januar 2020, jeweils um 20:15 Uhr im SWR.

Zu den 80ern melden sich Prominente wie Thomas Anders, Perre M. Krause oder Evi Seibert mit ihren ganz persönlichen Erfahrungen aus diesem bunten Jahrzehnt. Besucht wird außerdem ein Friedensaktivist aus Esslingen, sowie ein Skateboard-Profi aus Freiburg. Zudem gibt es spannende Geschichten aus einer Freiburger Videothek - ja diese Läden gab es in den 80ern - und es gibt musikalische Einblicke in den Punkrock rund um Heilbronn.

Die 90er stehen voll im Geiste der Wiedervereinigung – Wind of Change beschreibt den Zeitgeist. Aber auch Themen wie der FC Kaiserslautern als deutscher Meister, das Handy oder der zweite Golfkrieg sind zentrale Themen der 90er. Was sich musikalisch über das Jahrzehnt bewegt ist auch mehr als bemerkenswert. „Die Fantastischen Vier“ machen Hip-Hop salonfähig und durch die „Nature One“ entsteht eine Techno-Euphorie. Als Personen dieser Zeit werden echt „Wessis“ und „Ossis“ in Speyer besucht, der erste Tätowierer in Trier und ein Model aus Karlsruhe.
21.11.2020 13:01 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122821
Felix Maier

super
schade


Artikel teilen


Tags

Wir in den… Wir in den 80ern! So war’s im Südwesten

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter