►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Samstag, 31. Oktober 2020

Wer siegte im Show-Duell zwischen RTL und dem Ersten? Wussten RTLZWEI und ProSieben an Halloween mit Gänsehautgeschichten zu punkten?

Die meisten Zuschauer erreichte am Samstagabend Das Erste mit «Verstehen Sie Spaß», genau genommen sahen die abendfüllende Produktion mit Guido Cantz ab 20.15 Uhr 4,38 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und starke 16 Prozent am Gesamtmarkt. Beim jungen Publikum lief es für die Show angesichts von 14,1 Prozent bei 1,06 Millionen Interessenten ebenfalls weit überdurchschnittlich. Platz zwei bei den Jüngeren war der Show mit der versteckten Kamera damit sicher. Als Marktführer beim jungen Publikum entpuppte sich derweil die dritte Folge von «Das Supertalent», die es bei RTL zur besten Sendezeit auf 15 Prozent in der Zielgruppe bei 1,19 Millionen 14- bis 49-Jährigen brachte. Insgesamt schalteten für die Castingshow 3,09 Millionen Zuschauer und 10,5 Prozent bei allen ein. Die Wiederholung von «Ehrlich Brothers live!» interessierte ab 22.30 Uhr schließlich noch 1,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und leicht überdurchschnittliche 12,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

Mit Platz drei musste sich derweil die Ausstrahlung von «Schatten der Mörder - Shadowplay (2)» im ZDF begnügen, die sich ab 20.15 Uhr lediglich 3,06 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und schwache 10,2 Prozent am Gesamtmarkt anschauten. Aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen stammten 0,34 Millionen Interessenten, die zu ebenfalls enttäuschenden 4,3 Prozent bei den Jüngeren führten. Für das «heute-journal» um 22.05 Uhr blieben noch 2,84 Millionen Zuschauer an ihren TV-Geräten, was mit vergleichbar dürftigen 10,1 Prozent bei allen einherging. «das aktuelle Sportstudio», das in dieser Woche schon um 22.20 Uhr auf Sendung ging, rutschte mit 9,7 Prozent bei allen in die Einstelligkeit ab, erzielte dafür aber bei den 14- bis 49-Jährigen überzeugende 8,5 Prozent.

Sat.1 startete in die Primetime mit der Ausstrahlung des Films «Coco - Lebendiger als das Leben», der sich angesichts von 1,85 Millionen Zuschauern insgesamt und zwölf Prozent in der Zielgruppe als schöner Erfolg entpuppte. «Dark Shadows» überzeugte am späteren Abend 7,2 Prozent der Jüngeren und fiel damit leicht unter den Senderschnitt, beim Gesamtpublikum standen für beide Sat.1-Filme am Samstag gute 6,2 Prozent und schwache 3,9 Prozent zu Buche. ProSieben füllte seine Primetime - passend zu Halloween - mit den «44 geheimnisvollsten Gänsehaut-Geschichten», fiel damit angesichts von 0,86 Millionen Zuschauern und enttäuschenden 6,3 Prozent bei den Werberelevanten aber auf die Nase. Bei allen lief es mit 3,1 Prozent nicht besser. Luft nach oben bewies die Primetime bei RTLZWEI, in der die Verantwortlichen mehrere Folgen von «X-Factor - Das Unfassbare kehrt zurück» (Foto links) ausstrahlten. Mit 0,64 Millionen bis 0,82 Millionen Zuschauern und Marktanteilen zwischen 4,1 Prozent und 5,3 Prozent lief es für die ersten drei Folgen der Sendung durchwachsen bis annehmbar. Erst nach 23 Uhr übersprang das Format den Senderschnitt mit 6,3 Prozent bei den Jüngeren deutlich.

Zwei Folgen von «Hawaii Five-0» bei Kabel Eins fesselte zwischen 20.15 Uhr und 22.10 Uhr nicht mehr als 0,77 Millionen und 0,85 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was beim Gesamtpublikum in der Spitze zu gerade einmal 2,9 Prozent reichte. Bei den Jüngeren holten die Folgen richtig schwache 2,5 Prozent und 2,7 Prozent, bevor sich «Lucifer» am späteren Abend immerhin auf mäßige 4,3 Prozent und starke sechs Prozent steigerte. Beim Gesamtpublikum sahen die Serie 0,82 Millionen Zuschauer. VOX strahlte zum Start in den Abend «Transport 3» aus und fuhr damit 1,57 Millionen Interessenten bei ausbaufähigen 6,4 Prozent in der Zielgruppe ein. Für eine Folge von «Medical Detectives» blieben im Anschluss lediglich 3,9 Prozent der Werberelevanten vor ihren Fernsehern sitzen, insgesamt belief sich die Reichweite auf 0,81 Millionen Interessenten.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
01.11.2020 09:59 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122397
David Grzeschik

super
schade


Artikel teilen


Tags

Verstehen Sie Spaß Das Supertalent Ehrlich Brothers live! Schatten der Mörder - Shadowplay (2) heute-journal das aktuelle Sportstudio Coco - Lebendiger als das Leben Dark Shadows X-Factor - Das Unfassbare kehrt zurück Hawaii Five-0 Lucifer Transport

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter