►   zur Desktop-Version   ►

Neue Rekorde in Griffweite: «Klein gegen Groß» läuft auf Top-Niveau bei Jung und Alt

Die drittbeste Quote insgesamt, der zweitbeste Wert aller Zeiten beim jungen Publikum: Die erste neue Folge von «Klein gegen Groß» nach einem halben Jahr Pause setzte am Samstagabend ein Ausrufezeichen.

Quotenverlauf: «Klein gegen Groß» 2020

  • 4. Jan: 6,25 Mio. (20,5% / 11,6%)
  • 29. Feb: 5,91 Mio. (20,9% / 14,8%)
  • 11. Apr: 5,70 Mio. (18,7% / 13,3%)
Für Gesprächsstoff sorgte Kai Pflaume in den vergangenen Wochen vor allem als „Ehrenpflaume“ bei YouTube, am Samstagabend zog es den Moderator aber wieder ins klassische lineare Fernsehen. Ab 20.15 Uhr präsentierte er eine neue Folge von «Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell» im Ersten und stieß damit auf großen Zuspruch. Nachdem die vorerst letzte Folge im April auf 5,7 Millionen Zuschauer gelangt war, reichte es diesmal zu 5,91 Millionen Showfans ab drei Jahren und einen daraus resultierenden Marktanteil von hervorragenden 21,8 Prozent. Auch wenn Pflaume Platz eins in der Primetime an das ZDF abtreten musste, entsprach dies dem drittbesten Marktanteil in der inzwischen neunjährigen Formats-Geschichte.

Diese fantastischen Zahlen belegen zugleich, dass das Fernsehen trotz schwindender Relevanz bei den jüngeren Zuschauern noch immer ein Garant für hohe absolute Reichweiten ist. Zum Vergleich: Die erfolgreichsten Videos der Ehrenpflaume bei YouTube haben es in den vergangenen Wochen auf über zwei Millionen Abrufe gebracht. Aber zurück zu «Klein gegen Groß», das sich auch beim jungen Publikum einmal mehr als sehr gefragt erwies. 1,14 Millionen 14- bis 49-Jährige verhalfen der Spieleshow in diesem Alterssegment zu starken 15,7 Prozent und damit zum zweithöchsten Wert aller Zeiten. Nur «Das Supertalent» zählte an diesem Samstag mehr jüngere Zuscher (wir berichteten).

Die höchste Gesamt-Reichweite im Hauptabendprogramm sicherte sich derweil das ZDF, das mit einer Folge von «München Mord» beachtliche 6,28 Millionen Zuschauer einfuhr. Für die Episode mit dem Titel "Ausnahmezustand" ging das mit fantastischen 21,1 Prozent Marktanteil bei allen und überdurchschnittlichen 9,9 Prozent der Jüngeren einher. Tagessieger wurde am Samstag aber die «Tagesschau», die allein im Ersten 7,25 Millionen Zuschauer und richtig starke 25,7 Prozent verfolgten.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
18.10.2020 09:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122045
David Grzeschik

super
schade

88 %
12 %

Artikel teilen


Tags

Klein gegen Groß Das Supertalent München Mord Tagesschau

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter