►   zur Desktop-Version   ►

«Das Sommerhaus der Stars» profitiert nicht vom fehlenden «Tatort»

Die achte Folge der laufenden Staffel des Trash-Fests fuhr die bis dato niedrigste Quote ein.

Kein «Tatort» oder «Polizeiruf 110» im Gegenprogramm, dafür nun aber «The Voice of Germany» in Sat.1: RTL hatte am Sonntagabend etwas mehr Probleme – die inzwischen achte Folge der Reality-Show «Das Sommerhaus der Stars» landete ab 20.15 Uhr bei 13,9 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Sie überbot somit zwar den Senderschnitt, landete aber trotzdem beim bis dato niedrigsten Wert dieser Staffel. Der Top-Wert wird auf 20 Prozent beziffert, gemessen allerdings an einem Mittwoch Ende September. Vergangenen Sonntag kamen die RTL-Promis auf 15,7 Prozent.

Im Wochenvergleich sank die Reichweite von 2,66 auf nun noch 2,22 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Ab kurz nach 23 Uhr übernahm dann Oliver Pocher mit «Pocher – gefährlich ehrlich» und landete bei den Umworbenen noch bei recht passablen 11,9 Prozent – auch hier verlor man gegenüber der Vorwoche etwas – ein Minus von sechs Zehnteln steht zu Buche. Die Reichweite im Gesamtmarkt ging um 0,03 Millionen auf 1,03 Millionen zurück.

Nicht wirklich gut funktioniert hat die Idee, die aktuelle «Sommerhaus der Stars»-Episode ab kurz nach Mitternacht nochmals zu zeigen. Der Quick-Re-Run bescherte RTL bei den Werberelevanten nur magere 6,5 Prozent. 0,27 Millionen Menschen ab drei Jahren verfolgten die erneute Ausstrahlung im Schnitt.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
12.10.2020 08:47 Uhr Kurz-URL: qmde.de/121898
Manuel Weis

super
schade

82 %
18 %

Artikel teilen


Tags

Das Sommerhaus der Stars Pocher – gefährlich ehrlich Tatort Polizeiruf 110 The Voice of Germany Sommerhaus der Stars

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter