►   zur Desktop-Version   ►

Guter Monat September für One

TV-Markt II: Der digitale Sender legte deutlich zu. sixx bekam unter anderem das Fehlen von «Promi Big Brother» zu spüren.

Wie jeden Monat gab es auch im September wieder Quotengewinner und -verlierer. Ein Sender musste dabei ganz besonders Federn lassen. Frauensender sixx verlor bei den klassisch Umworbenen einen halben Prozentpunkt; für den Kanal ging es von vormals 1,6 auf 1,1 Prozent bergab – warum? Unter anderem funktionierten Neustarts wie «Betty in New York» nicht in ausreichendem Maße, zudem war der Vormonat August noch beeinflusst vom starken Abschneiden des nächtlichen «Promi Big Brother»-Begleittalks. sixx agierte somit bei den jungen Leuten auf Augenhöhe mit den beiden Nachrichtensendern WELT und ntv, die ebenfalls auf 1,1 Prozent kamen und somit jeweils leicht im Minus lagen.

Ebenfalls bei 1,1 Prozent liegt der Kanal Comedy Central, wenn man auf die September-Werte bei den 14- bis 49-Jährigen blickt. Größere Zugewinne machten zwei Sender, in beiden Fällen war das Plus auf Sportevents zurückzuführen. Da wäre zum einen Eurosport zu nennen, das im August mit Tennis und Tour de France punktete und um zwei Zehntel auf nun 0,6 Prozent zulegte. ProSieben Maxx freute sich im September über die Rückkehr von Live-Football aus Amerika und steigerte sich bei den klassisch Umworbenen ebenfalls um 0,2 Prozentpunkte auf nun 1,7 Prozent.

Außerdem gut unterwegs und auf neuem Rekordniveau angekommen ist der noch vergleichsweise junge Discovery-Sender HGTV, der sich mit Home-and-Garden-Themen befasst. Er lieferte im September im Schnitt 0,3 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. 0,2 Prozent stehen insgesamt zu Buche. Er liegt damit nur knapp hinter dem ebenfalls recht jungen VOX-Ableger VOXUp: Für die VOX-Schwester standen im September im Schnitt 0,4 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe zu Buche.

Bei den Kindersendern und somit in der Altersklasse der drei bis 13-Jährigen sowie im hier relevanten Zeitfenster von sechs Uhr morgens bis 20.15 Uhr sicherte sich einmal mehr SuperRTL den Sieg – der Abstand zum öffentlich-rechtlichen KiKa aber schrumpfte. 20,2 Prozent stehen nun 18,1 Prozent gegenüber. Das liegt daran, dass der KiKa im September 1,2 Prozentpunkte dazu gewann, während SuperRTL sieben Zehntel abgab. Verluste standen auch beim Disney Channel zu Buche; hier wurden 13,6 Prozent gemessen, Nick kam auf 6,2 Prozent. Insbesondere letztgenannter Sender verlor mit 1,9 Prozentpunkten gegenüber dem August im September ganz erheblich an Boden.

02.10.2020 10:34 Uhr Kurz-URL: qmde.de/121731
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Betty in New York Promi Big Brother

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
ftde
03.10.2020 00:04 Uhr 1
Wie gut genau der Monat für One denn nun war, erfährt man hier leider nicht...
second-k
03.10.2020 15:32 Uhr 2
Ups, stimmt. ;-)



Für den Zuwachs von Eurosport bin (wäre) ich auf jeden Fall mitverantwortlich durch die Tennisübertragungen!
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter