►   zur Desktop-Version   ►

Das ZDF sieht den «Schatten der Mörder»

Diesen Herbst im ZDF: Taylor Kitsch und Nina Hoss jagen im Nachkriegsdeutschland einen Gangsterboss.

Der Übergang vom Oktober auf den November 2020 wird im ZDF mörderisch: Dann strahlt der Mainzer Sender die vor über einem Jahr angekündigte, von ihm mitgetragene Koproduktion «Schatten der Mörder – Shadowplay» in einer Eventprogrammierung aus. Der Startschuss erfolgt am Freitag, den 30. Oktober 2020, um 20.15 Uhr. Weiter geht es am Samstag, den 31. Oktober 2020, am Sonntag, den 1. November 2020, und am Montag, den 2. November 2020. Und zwar jeweils um 20.15 Uhr.

Taylor Kitsch («John Carter») spielt darin den US-Polizisten Max McLaughlin, der im Sommer 1946 ins kriegszerstörte Berlin kommt. In der amerikanischen Besatzungszone soll er unter der Führung seines Vorgesetzten Tom Franklin (Michael C. Hall) eine Polizeieinheit aufbauen. Ihm wird die deutsche Polizistin Elsie (Nina Hoss) zur Seite gestellt. Ziel der beiden ist, den Gangsterboss "Engelmacher" (Sebastian Koch) zu Fall zu bringen …

Autor und Regisseur des Vierteilers ist Måns Mårlind («Die Brücke») als Regie-Partner holte er sich Björn Stein ins Boot. Die Drehbücher stammen von Måns Mårlind. Executive Producers sind Måns Mårlind, Rola Bauer, Tim Halkin, Jonas Bauer, Jim Gillespie, Aaron L. Gilbert, Steven Thibault und David Davoli. Die verantwortliche Redaktion im ZDF haben Wolfgang Feindt und Frank Seyberth.
15.09.2020 14:41 Uhr Kurz-URL: qmde.de/121393
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

John Carter Die Brücke Schatten der Mörder – Shadowplay

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter