►   zur Desktop-Version   ►

Maria Simon und Lucas Gregorowicz und die «Monstermutter»

Abschied bei «Polizeiruf 110»: Dies ist der letzte Fall von Olga Lenski.

Seit dem Anfang September bahnt sich Schritt für Schritt das Ende an: Wie der rbb nun mitteilt, laufen seither nämlich die Dreharbeiten für den neuen «Polizeiruf 110: Monstermutter». Hinter diesem Arbeitstitel verbirgt sich nicht einfach irgendein neuer Krimi von Autor Christian Bach, der zudem Regie führt. Denn in Frankfurt (Oder), Slubice und Berlin entsteht somit zugleich der letzte Fall von Olga Lenski.

Das wird inhaltlich sehr konkret aufgegriffen: Der Krimi beginnt damit, dass sich Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon) nach reiflicher Überlegung dazu entschieden hat, sich beruflich neu zu orientieren und ihren Dienst zu quittieren. Doch der Abschied erfolgt keineswegs geordnet und ruhig. In Frankfurt (Oder) kommt es zu einem brutalen, tödlichen Übergriff auf eine Jungendamtsmitarbeiterin, so dass Karol Pawlak die aus dem Dienst scheidende Olga noch einmal in einen knallharten Einsatz schicken muss …

Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) ist irrational-wütend und enttäuscht, als er erfährt, dass seine Partnerin ihren Job an den Nagel hängt. Zum Darstellerteam gehören in Nebenrollen noch Fritz Roth, Robert Gonera, Klaudiusz Kaufmann und Natalia Bobyleva. Der Neunzigminüter ist eine Produktion der Eikon Media GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin-Brandenburg für Das Erste. Die Ausstrahlung ist für das Frühjahr 2021 geplant.
15.09.2020 14:06 Uhr Kurz-URL: qmde.de/121389
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Polizeiruf 110: Monstermutter

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter