►   zur Desktop-Version   ►

«Pan» und «Gone Girl»: Sat.1 und ProSieben mit Filmen gleichauf

Sat.1 und ProSieben haben zur besten Sendezeit die ungefähr selben ordentlichen Werte eingefahren. RTLZWEI hat mit «Romeo & Julia» sowie «Taboo» derweil ganz schlechte Karten gehabt.

Sat.1 setzte am Samstagabend auf einen Fantasyfilm, ProSieben auf einen Thriller – beide Filmgenres wurden vom werberelevanten Publikum gleichermaßen angenommen. Sowohl «Pan» (Fotos) als auch «Gone Girl – Das perfekte Opfer» verzeichneten solide 9,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Sogar die dazugehörigen Zuschauerzahlen fielen beinahe gleich aus: Während Sat.1 0,59 Millionen jüngere Zuseher vorzuweisen hatte, waren bei ProSieben 0,56 Millionen Umworbene zugegen. Beim Gesamtpublikum standen 1,16 Millionen Zuschauer bei Sat.1 1,21 Millionen Zuschauer von ProSieben gegenüber.

Nach dem Primetime-Streifen gab es dann aber doch gewaltige Unterschiede: ProSieben schaffte es mit «Kidnapping Stella» noch auf ansehnliche 9,1 Prozent Marktanteil, wohingegen Sat.1 mit «Pompeii» auf unzureichende 6,3 Prozent abstürzte. Dafür hatte Sat.1 am späten Abend mit 0,83 Millionen Zuschauern ein größeres Gesamtpublikum als ProSieben mit 0,52 Millionen. Richtig miese Werte musste RTLZWEI verkraften: «William Shakespeares Romeo & Julia» war bei 2,9 Prozent in der Zielgruppe hängen geblieben, insgesamt haben gerade einmal 0,26 Millionen Menschen zugesehen. Die letzten Wiederholungen der ersten «Taboo»-Staffel lagen mit 1,7 und 2,9 Prozent ebenfalls im roten Bereich.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
30.08.2020 09:20 Uhr Kurz-URL: qmde.de/121016
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen


Tags

Pan Gone Girl – Das perfekte Verbrechen Kidnapping Stella Pompeii William Shakespeares Romeo & Julia Taboo Gone Girl – Das perfekte Opfer

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter