►   zur Desktop-Version   ►

Fußball-August zu Ende: Die große Bilanz

Die Tour de France ist dafür frisch gestartet, der FC Bayern bekommt mehr Pause.

23 Spiele in 19 Tagen


Sporthighlights der kommenden Woche

  • täglich: Radsport, Tour de France (Eurosport, One, Das Erste)
  • täglich ab etwa 17.30 Uhr: Tennis, US Open (Eurosport)
  • Donnerstag, 20.45 Uhr: Fußball Nations League - Deutschland gegen Spanien (ZDF)
  • Sonntag, 20.45 Uhr: Fußball Nations League - Schweiz gegen Deutschland (ZDF)
  • Quotenmeter-Exoten-Tipp: Fußball Nations League - Serbien gegen Türkei (Sonntag, 20.45 Uhr. DAZN)
Es hat doch tatsächlich geklappt. Die UEFA Champions League hat trotz der Coronapandemie und langer Wettbewerbs-Pause ihre Sieger in der Champions- und Europa League gekürt. Gekrönt wurden der FC Bayern München und der FC Sevilla, beide werden Ende September im UEFA Supercup aufeinander treffen. In Budapest sollen dann erstmals wieder Zuschauer im Stadion zugelassen sein – dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt, bei dem das Stadion aber bei Weitem nicht voll ausgelastet sein wird.

Ohnehin stehen dem FC Bayern in der kommenden Saison nun fast 60 Pflichtspiele bevor – anstrengende Wochen für die Mannschaft um Hans-Dieter Flick, die zunächst aber einmal eine Woche länger Pause bekommt. Das eigentlich für den 11. September geplante Spiel in der ersten DFB-Pokal-Runde gegen Düren wird auf den 15. Oktober (ein Donnerstag) verschoben. Am 11. September, ein Freitag, hätte Sport1 im Free-TV parallel zu Sky im Pay-TV übertragen. Ob Sport1 nun ebenfalls auf den Oktober-Termin wechselt, ist unklar.

Zurück aber zum Fußballprogramm im Oktober, das mit dem von rund 12,6 Millionen Menschen im ZDF übertragenen Finale endete. Insgesamt 23 UEFA-Spiele in 19 Tagen hat Streamingdienst DAZN übertragen und dazu nun eine interessante Zahlen genannt: Die K.o.-Spiele waren fast immer bis zum Ende spannend und das spiegelt sich auch im Nutzerverhalten auf DAZN wider, teilte das Unternehmen mit. Die höchsten Zuschauerzahlen wurden immer in der Schlussviertelstunde erreicht und im Schnitt schauten 10 Prozent mehr Fans die zweite Halbzeit als den ersten Durchgang. Die höchste Steigerung gab es beim Achtelfinale zwischen Juventus Turin und Olympique Lyon mit insgesamt 15 Prozent mehr Zuschauern in den zweiten 45 Minuten. Interessant auch: Die Halbzeitpausengestaltung wurde jeweils von 90 Prozent der Fans verfolgt, nur zehn Prozent schalteten in dieser Viertelstunde also weg.

Zur Wahl standen auch immer unterschiedliche Ton-Angebote; auf einem Zusatz-Feed wurde ein künstlicher Fansound angeboten. Diesen wählten aber nur 22 Prozent der Zuschauer, 78 Prozent entsprechend hörten den Original-Ton. Das meistgesehene DAZN-Spiel im August war – wenig überraschend – das Halbfinale der Bayern gegen Lyon, das parallel noch beim Pay-Sender Sky zu sehen war. Wie viele Zuschauer sich die Übertragung an jenem Abend bei DAZN ansahen, verriet der Streamer jedoch nicht.

Wett-Pate


Wie dem Sky-Programmplan für den Monat September zu entnehmen ist, hat Sky Sport einen neuen Sponsor für seine Sendung «Alle Spiele, alle Tore» gefunden - die Sendung, die unter anderem samstags um 17.30 Uhr auf Sky Bundesliga 2 läuft, trägt fortan den Untertitel "Die Interwetten-Highlight-Show."

Ab in die Pedale!


Am vergangenen Wochenende startete die Tour de France in eine neue Runde. Die Radrundfahrt wird heuer später ausgetragen als in normalen Jahren, im Hochsommer verhinderte Corona noch eine Umsetzung des Events. Die Rahmendaten: 76 Fahrer aus 22 Teams nehmen teil, Titelverteidiger ist der Kolumbier Egan Bernal. Vierfach-Sieger Chris Froome nimmt diesmal nicht teil. Deutschland hat Außenseiterchancen – wer Optimist ist, traut dem Fahrer von Bora-hansgrohe, Emanuel Buchmann, etwas zu. Buchmann kam 2019 auf Platz vier. Der letztliche Tour-Sieger wird am 20. September gekürt.

In Deutschland übertragen zwei Anstalten. Das Erste zeigt Live-Ausschnitte in seinem Nachmittagsprogramm, der digitale Sender One geht dabei immer schon früher drauf und berichtet entsprechend umfassender. Viel Radsport bietet auch Eurosport, der langjährige TV-Partner der Tour de France. Über 100 Stunden Live-Berichterstattung des wichtigsten Radrennens der Welt sind im Free-TV geplant, dazu kommen zahlreiche Highlight-Formate und exklusiver Zusatz-Content auf den Eurosport Digital-Kanälen.

Was macht die Eurosport-Übertragung auch für Medienschaffende spannend? Jens Voigt wird erstmalig zusammen mit Kommentator Karsten Migels die komplette Tour de France für die Eurosport-Zuschauer als Experte begleiten. Der ehemalige Radprofi und Teammanager Rolf Aldag wird ebenfalls bei ausgewählten Etappen als Eurosport-Experte im Einsatz sein. Der Österreicher Bernhard Eisel wird in seiner Doppelfunktion für Eurosport und Global Cycling Network (GCN) von vor Ort bei der Tour de France berichten. Zudem werden Ron Ringguth (bekannt von «Schlag den Star») und Marc Rohde als Eurosport-Kommentatoren im Einsatz sein. Für die ARD berichten als Kommentator Florian Naß und als Moderator Michael Antwerpes.

Für Radsport-Fans gut zu wissen: Die Tour de France wird bis mindestens 2025 auf Eurosport übertragen, die entsprechenden Verträge wurden vor wenigen Monaten unter Dach und Fach gebracht.

Tennis nimmt Fahrt auf


Nachdem vergangene Woche erstmals ein großes 1000er-ATP-Turnier umgesetzt wurde, steht ab dieser Woche nach der Coronapause das erste Tennis-Masters an – gespielt wird in New York. Eurosport überträgt zwei Wochen lang umfassend von den Matches der US Open. Boris Becker ist erneut als Eurosport-Experte im Einsatz und begleitet die wichtigsten Spiele live als Co-Kommentator. Neben der deutschen Tennislegende wird Barbara Rittner Einschätzungen am Mikro abgeben.

Am Eurosport-Mikrofon sind Matthias Stach, Benjamin Ebrahimzadeh, Markus Zoecke, Philipp Eger-Büchler, Markus Theil, Jürgen Höthker, Wolfgang Nadvornik, Oliver Fassnacht, Harry Weber, Patrick Steimel, Maximilian Zobel, Stefan Grothoff, Sigi Heinrich und Birgit Hasselbusch im Einsatz. Eurosport beginnt in der Regel um 17.30 Uhr mit der TV-Übertragung, zudem berichtet der Fernsehanbieter auch im Eurosport Player und dort dann auch auf mehreren wählbaren Kanälen.
31.08.2020 09:45 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120991
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Schlag den Star Alle Spiele alle Tore

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter