►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Montag, 24. August 2020

Wie fiel die erste Primetime der Woche für Kabel Eins und seine Spielfilme aus? Wie kamen die Dokusoaps von RTLZWEI an?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 53%
  • 14-49: 58,4%
Das ZDF brachte es mit «Das dunkle Paradies» auf 4,86 Millionen Fernsehende, darunter befanden sich 0,59 Millionen 14- bis 49-Jährige. Damit wurden sehr gute 16,9 Prozent insgesamt und tolle 7,7 Prozent Prozent bei den Jüngeren eingefahren. Das «heute-journal» schloss mit 14,5 und 8,9 Prozent an, bevor ab 22.15 Uhr «Die Stunde des Killers» schlug. Dafür interessierten sich 2,20 Millionen Menschen. Die Marktanteile lagen bei 12,1 und 6,6 Prozent. Das Erste eröffnete den Abend mit «Geisterkatzen», was 3,11 Millionen Menschen ansprach. Das glich passablen 10,9 Prozent Marktanteil insgesamt. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden mäßige 5,7 Prozent ermittelt. «Hart aber fair» schloss mit 11,2 und 5,6 Prozent an, bevor die «Tagesthemen» auf sehr gute 13,8 Prozent insgesamt kamen und sehr tolle 9,8 Prozent bei den Jüngeren. «Der Zug der Seuche» beendete den Abend mit 9,6 und 7,0 Prozent.

Sat.1 überzeugte mit «Promi Big Brother» 1,87 Millionen Neugierige zum Einschalten. Das führte zu sehr guten 7,2 Prozent Marktanteil bei allen. In der Zielgruppe wurden starke 11,8 Prozent ermittelt. «Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben» kam in Kabel Eins auf 1,46 Millionen Actionfans, «Tränen der Sonne» folgte mit 0,82 Millionen. Die 14- bis 49-Jährigen schauten zu tollen 6,6 und sehr guten 5,6 Prozent rein. Zwei Wiederholungen von «Das Jenke-Experiment» erreichten bei RTL indes 1,43 und 1,28 Millionen Neugierige. Das führte zu mageren 5,0 und 5,3 Prozent Marktanteil insgesamt. In der Zielgruppe wurden mit beiden Folgen solide 11,9 Prozent generiert. «Extra» schloss ab 22.45 Uhr mit 1,01 Millionen Wissbegierigen an sowie mit 5,9 respektive 10,8 Prozent.

ProSieben sprach mit zwei Folgen «Die Simpsons» nur magere 0,69 und 0,72 Millionen Trickfans an. Bei den Umworbenen kamen die beiden Episoden auf mäßige 7,9 und 7,8 Prozent. Vier Episoden «The Big Bang Theory» schlossen mit 0,62 bis 0,75 Millionen Sitcomjüngern ab drei Jahren an. Die Werberelevanten sorgten für maue 7,0 bis gute 10,0 Prozent Marktanteil. Zwei Folgen «Goodbye Deutschland!» waren am Montagabend für Reichweiten von 1,50 und 1,23 Millionen Interessenten zu haben. Das VOX-Format generierte bei den Umworbenen sehr gute 9,1 und 8,2 Prozent. «Die Schnäppchenhäuser Spezial» kam in RTLZWEI auf 0,75 Millionen Fernsehende, danach schloss «Die Bauretter» mit 0,45 Millionen an. Die Werberelevanten brachten dem Privatsender aus Grünwald gute 5,3 und maue 3,6 Prozent.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
25.08.2020 08:47 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120877
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Das dunkle Paradies heute-journal Die Stunde des Killers Geisterkatzen Hart aber fair Tagesthemen Der Zug der Seuche Promi Big Brother Tränen der Sonne Das Jenke-Experiment Extra Die Simpsons The Big Bang Theory Goodbye Deutschland! Die Schnäppchenhä

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter