►   zur Desktop-Version   ►

Vier Jahre nach dem Start: Sky One wird lineare «Riverdale»-Heimat

Die Comic-Adaption mit den Geschichten rund um Archie, Betty und Veronica kommt zum Pay-TV-Dienst. Die Fiction-Offensive von Sky One geht damit weiter.

Überraschung von Sky: Der Pay-TV-Dienst hat sich die Ausstrahlungsrechte der amerikanischen Soap «Riverdale» gesichert. Das Format wird im Mutterland im Auftrag von The CW produziert, im Ausland firmiert es als Netflix Original. Der Streamingdienst zeigt auch hierzulande alle Folgen als Deutschlandpremiere, nun zieht Sky One nach. Die Comicadaption startet dort – natürlich mit Staffel eins – am 20. September, einem Sonntag, um 20.15 Uhr. Sky One zeigt dann direkt drei Folgen am Stück. Nach der Ausstrahlung steht die US-Soap natürlich auch zum Abruf bereit.

Mittlerweile kommt die Produktion auf an die 80 Folgen, eine fünfte Staffel ist schon bestellt. Wegen der Coronakrise ist aber unklar, wann sie produziert und somit ihren Weg auf die Bildschirme finden kann.

Die Handlung spielt in der fiktiven Kleinstadt Riverdale, auf den ersten Blick ein ruhiges Örtchen. Dann aber stirbt der Highschool-Schüler Jason Blossom und auf einen Schlag ändert sich alles. Hinter «Riverdale» steht ein Produzententeam rund um Greg Berlanti – dieser stellt für CW auch zahlreiche Serien aus dem DC-Universum her. Auch «Riverdale» hat seinen Ursprung in der Welt der Comics – die Figuren entstammen den "Archie"- Comics.
17.08.2020 08:14 Uhr Kurz-URL: qmde.de/120674
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Riverdale

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter